Lehrerstreik: 60 Stunden an GSKI ausgefallen

+
16 angestellte Lehrer legten am Donnerstag an der GSKI ihrer Arbeit nieder.

Kierspe - Die Gewerkschaft für Erziehung und Wissenschaft (GEW) hat ihre Mitglieder aus dem Regierungsbezirk Arnsberg am Donnerstag zum Warnstreik aufgerufen. Damit aufgefordert waren auch die angestellten Lehrer der Gesamtschule Kierspe.

16 angestellte Lehrkräfte, die rund 20 Prozent des Kollegiums ausmachen, folgten dem Aufruf der Gewerkschaft und legten nach Auskunft von Schulleiter Johannes Heintges die Arbeit nieder. „Die meisten waren bei Kundgebungen. Doch manche haben auch ihren Streik unterbrochen, um etwa eine Klausur zu beaufsichtigen“, sagt Heintges, an dessen Schule am Donnerstag insgesamt 60 Unterrichtsstunden ausfielen, da neben den streikenden Kollegen derzeit auch sieben Lehrer erkrankt sind. Der Schulleiter: „Die Kinder wurden über Lautsprecher-Durchsagen und in den verbliebenen Stunden über das Thema Streik aufgeklärt sowie in der Mensa beaufsichtigt.“

Lesen Sie zu diesem Thema auch:

- GEW hofft auf große Beteiligung

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare