Erstklässler der Schanhollenschule bei Einklaufsrallye im Rewe-Markt in Kierspe

Alle Waren der Kinder wurden gescannt, aber bezahlt werden musste nichts. ▪

KIERSPE ▪ Erstklässler der Schanhollenschule nahmen am Dienstag an einem Frühstück und einer Einklaufsrallye im Rewe XL-Markt teil. Sie lernten dabei viel für zu Hause.

„Ein gesundes Frühstück zu Hause und ein zweites zur Pause ist die beste Garantie, damit Schüler sich konzentrieren können und leistungsfähig sind. Immer mehr Kinder frühstücken aber nicht und haben auch für die Pausenverpflegung nichts oder eben das Falsche dabei. Folge ist, dass in Deutschland immer mehr Kinder übergewichtig sind, sich über den Tag verteilt falsch ernähren und schon in jungen Jahren die Gefahr besteht, dass sie an Diabetes oder Fettstoffwechselstörungen erkranken“, machte Ernährungsberaterin Andrea Haase aufmerksam, als der Rewe XL-Markt am Dienstag für Erstklässler der Schanhollenschule eine besondere Aktion veranstaltete. Marktleiter Uwe Schäfer begrüßte dazu die Klasse 1a von Schulleiterin Marlene Umlauf.

Um dem Aspekt der Vorsorge und der Bedeutung eines gesunden Frühstücks mehr Aufmerksamkeit zu schenken, frühstückten die 20 Kinder zunächst. Sie wurden nicht nur gesund mit Tee, Apfelsaftschorle und verschiedenen Snacks beköstigt, sondern erfuhren dabei auch Wissenswertes zum Thema von Andrea Haase.

Gesunde Ernährung

im Blick

Bei der abschließdenen Einkaufsrallye konnten sie selbst einen Einkauf erledigen. Dabei standen selbstverständlich ebenfalls gesunde Produkte im Blickpunkt. Auch an der Kasse mussten sie vorbei, allerdings, ohne einen einzigen Cent bezahlen zu müssen, die Waren mussten nur gescannt werden. Für viele Kinder war es das erste Mal, dass sie alleine einkauften und damit bleibt diese Gesundheitsaktion sicherlich lange in dem Bewusstsein der Kleinen. ▪ rh

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare