Gemeinsame Aktion: "Christ sein in Kierspe"

+
Zu einem Mitarbeiterbrunch laden die evangelischen und katholischen Kirchengemeinden ein, um die Aktion „Christ sein in Kierspe“ zu besprechen.

Kierspe - Die christlichen Gemeinden der Volmestadt planen unter dem Motto „Christ sein in Kierspe“ eine Veranstaltungsreihe für den Herbst dieses Jahres.

„Sind Christen nur noch eine kleine Gruppe von Exoten? Muss man als Christ immer mit saurer Miene auftreten? Sind Menschen, die an Gott glauben, noch richtig in der heutigen Zeit?“ – Mit Fragen wie diesen sollen sich die Kiersper während der Veranstaltungsreihe auseinander setzen. „Dabei wollen die christlichen Gemeinden in Kierspe zeigen: Es ist etwas ganz Normales Christ zu sein. Und zwar egal, ob man katholisch oder evangelisch ist“, heißt es in einer Ankündigung.

Aktion gemeinsam überlegt

Ausgedacht haben sich die Aktion die Christen der Katholischen Kirchengemeinde St. Josef, der Evangelischen Kirchengemeinden in Kierspe und Rönsahl, der Landeskirchlichen Gemeinschaft Vollme und der Freien evangelischen Gemeinde Kierspe.

"Neu mit dem Glauben auseinandersetzen"

„Die Gottesdienstformen in den Gemeinden mögen unterschiedlich sein, aber sie haben das gleiche Ziel. Und auch wenn sie in einzelnen Fragestellungen unterschiedlicher Meinung sind, können sie sich doch in einem Punkt einig werden: es lohnt sich, Christ zu sein. Diese Überzeugung möchten die Kiersper Christen allen Menschen in Kierspe nahebringen und sie einladen, sich neu mit dem Glauben auseinanderzusetzen“, kündigen die Gemeinden in ihrer Mitteilung an.

Vorbereitungs-Brunch am 29. August

„Es gibt viel zu tun, darum gehen wir die Sache erst mal mit einem Essen an“, sagen die Organisatoren. Deshalb treffen sich alle Mitarbeiter und solche, die es noch eventuell werden wollen, im Haus der Freien evangelischen Gemeinde zu einem Brunch am Samstag, 29. August, von 11 bis 14 Uhr. Dann sollen die bisherigen Planungen im Detail vorgestellt und die Aufgaben verteilt werden.

Aktionstage vom 15. bis 20. November

Stattfinden soll die Aktion „Christ sein in Kierspe“ vom 15. bis 20. November, die Kinderbibeltage vom 2. bis 4. Oktober in der Freien evangelischen Gemeinde Kierspe (FEG) . „Peter haut ab“ behandelt während der Kinderbibeltage die Geschichte vom verlorenen Sohn.

Zum Abschluss gibt es Kabarett

Für den 15. November ist eine musikalische Vesper in den Räumen der FeG Kierspe geplant. Einen Tag später lautet das Motto in der St.-Josef-Gemeinde „Taizé hat was – auch für mich?“. „Fußball und fromm sein“ in der Jahnsporthalle heißt das Motto für den 17. November. Zum Buß- und Bettag am 18. November ist ein „Zurück-auf-Los“-Gottesdienst in der Margarethenkirche vorgesehen, sowie am 19. November ein Abend für Paare in der Historische Brennerei Rönsahl. Abgeschlossen wird die Veranstaltungsreihe „Christ sein in Kierspe“ am 20. November mit einem Jugendkonzert von „Klangwerk“ aus Bayreuth im Bürgerhaus und am 21. November dem Kabarettprogramm „Super Zwei“ im Pädagogischen Zentrum der Gesamtschule.

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare