Gebäudebrand am Kiersper Bahnhof

+
Unter Atemschutz gingen die Wehrmänner ins das Gebäude, um den Brand zu löschen.

Kierspe - Zu einem Gebäudebrand am Kiersper Bahnhof mussten am Samstagnachmittag die Löschzüge eins und zwei sowie die Polizei und das Deutsche Rote Kreuz (DRK) ausrücken.

Gegen 17.50 Uhr war der Kreisleitstelle in Lüdenscheid durch Anwohner eine starke Rauchentwicklung aus dem alten Genossenschaftsgebäude an der Wehestraße 17 gemeldet worden.

Starke Verrauchung

Das Feuer im Kellerbereich des leer stehenden Gebäudes wurde durch die eingesetzten Atemschutztrupps mittels eines Hohlstrahlrohrs gelöscht. Wegen der starken Verrauchung wurde das gesamte Gebäude durch die Einsatzkräfte begangen.

"Feuer aus" nach kurzer Zeit

Nach kurzer Zeit konnte der Leitstelle in Lüdenscheid „Feuer aus“ gemeldet werden. Zur Entrauchung des Gebäudes wurde ein Hochdrucklüfter eingesetzt.

Einsatz gegen 19.20 Uhr beendet

Die Besatzung des Einsatzleitwagens erklärte gegen 19.20 Uhr den Einsatz der Feuerwehr und des DRK für beendet. Die Polizei ermittelte beim Abrücken der Einsatzkräfte die Brandursache, zu der zum aktuellen Zeitpunkt aber noch keine Angaben gemacht werden können.

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare