Gartenfest: Ruhiger Samstag,viel Trubel am Sonntag

Der Spielmannszug der Freiwilligen Feuerwehr Kierspe gab während des Frühschoppens am Sonntag ein Ständchen.

KIERSPE ▪ Das Gartenfest des Kleingartenvereins Thinglinde ist in jedem Jahr ein beliebter Treffpunkt nicht nur für die Gartenfreunde, sondern für alle, die sich Bratwürste, Matjesbrötchen, Salate oder Kuchen schmecken lassen wollen.

An zwei Tagen wird gegrillt und in fröhlicher Runde gefeiert. Dieses Mal hatten die Aktiven des Vereins am Samstag einen Fernseher aufgebaut und dafür Sorge getragen, das niemand das spannende WM-Spiel Deutschland gegen Argentinien verpasste. Dennoch blieben die rund 50 Kleingärtner am ersten Tag ihres Festes weitgehend unter sich. „Nur vier oder fünf Besucher sind dazugestoßen“, berichtete die Vorsitzende des Vereins, Melitta Küsel. Das habe wohl vor allem an den hohen Temperaturen von weit mehr als 30 Grad und dem WM-Spiel gelegen, vermutete sie.

Gäste kommen gleich am Sonntagmorgen

Ganz anders sah es dann am Sonntag aus. Ab 11 Uhr trafen immer mehr Gäste am Vereinsheim ein, das mit bunten Wimpeln geschmückt war. Mit dabei waren wie in jedem Jahr die Sänger des MGV Volmequelle Scherl und einige Meinerzhagener Kleingärtner. Mit zünftigen Klängen erfreute der Spielmannszug der Freiwilligen Feuerwehr Kierspe die Besucher während des Frühschoppens.

Auch dieses Mal konnten die Gäste bei der Tombola ihr Glück versuchen und ein Fünf-Liter-Fass Bier oder eine Kaffeemaschine gewinnen. „Die Einnahmen aus dem Gartenfest sind für uns ein wichtiger Faktor”, machte die Vorsitzende deutlich. So konnte das Dach des Vereinsheims im Vorjahr auch mit Hilfe dieses finanziellen „Zubrots” erneuert werden.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare