Elf Fußballmannschaften beim Night-Move

+
Nicht nur viele Spieler kamen zu dem Fußballturnier Night-Move, auch viele Zuschauer schauten sich die Spiele an.

Kierspe - „MZ Krass“, „Mountain Gerillas“, „Ahmet & Co.“ oder „Die 58er“ – diese Namen gaben sich vier der elf Fußballmannschaften, die sich am Freitagabend in der Sporthalle Felderhof zu einem Turnier im Rahmen von Night-Move auf Einladung der Kiersper Jugendzentren trafen.

Die Jugendlichen und jungen Erwachsenen waren im Alter von 12 bis 27 Jahren. Susanne Sattler vom Kiersper Jugendzentrum war erfreut über die große Resonanz. Schließlich tummelten sich bei dieser Veranstaltung nicht nur viele Sportler auf den Spielflächen, auch die Zuschauerränge waren gut besetzt.

Neben den Kiersper Mannschaften war auch noch eine Mannschaften aus Schalksmühle angereist. Sieben Spieler stellte jede Mannschaft, dazu kamen Auswechselspieler in beliebiger Anzahl.

Die meisten Teams waren die der Jugendlichen von 17 bis 27 Jahren. Sie machten acht Gruppen aus. „Hier können wir nicht jedes Team gegen jedes spielen lassen“, entschied Susanne Sattler, als sich diese große Anzahl an Mannschaften abzeichnete. Sie entschied, zwei Gruppen zu stellen.

Elf Mannschaften beteiligen sich an Night Move

Alleine war Sattler hier aber nicht in der Verantwortung. Michael Brück von den Sanitätern der Gesamtschule unterstützte sie, ebenso Lara Kahler, die neue Leiterin des Jugendzentrums Rönsahl und auch Christian Schwanke. Melina Semeraro als Bundefreiwilligendienst-Leistende und Natascha Loskand, Auszubildende der Verwaltung, halfen ebenfalls mit. Die Jahrgangsstufe 12 Q1 der Gesamtschule war für das Catering verantwortlich und die Streetworkerin Sibylle Wiehle hatte auf alles ein waches Auge.

Das Turnier wurde ohne Schiedsrichter unter der Spielidee von Fairplay ausgetragen. Die Aufgaben des Spielbeobachters übernahm der BVB-Fanclub, die Volme-Supporters. Bis Mitternacht spielten die Jugendlichen gegeneinander, dann standen die Gewinner fest.

In der Gruppe der Jüngeren belegte den ersten Platz der „1. FC Hayvan“ mit Eren Özgür, Eray Gider, Metin Cetinkaya, Sidar Tagcu und Metecan Ince. Bei den Älteren belegten die „Bangers United“ den dritten Platz mit Tobias Wilhelm Cedric Nerger, Kerim Yilmaz, Marius und Marvin Janssens, Christopher Brock, Emre Öz und Hüsein Chanka Tarner. Sie lieferten eine klasse sportliche Leistung, wobei die Platzierung nur mit Neun-Meter-Schießen entschieden werden konnte.

Beim Endspiel standen sich die „Vatos Locos“ und die „Alboz“ gegenüber. Doch so ganz klappte das bei diesen Jugendlichen mit der Eigendisziplin nicht und so bekamen sie auf eigenen Wunsch einen Schiedsrichter gestellt. So viel an Kontrolle gefiel ihnen aber auch nicht, so dass das Organisationsteam sich entschloss, das Spiel abzubrechen. Einen ersten und zweiten Platz gab es somit nicht. Am Ende lagen sich die beiden Mannschaften dann aber doch noch in den Armen und feierten sich selbst.

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare