Der 51. Jahrgang der Gesamtschule

+
Nahezu 150 Mädchen und Jungen erlebten am Donnerstag ihren ersten Schultag und wurden dazu im PZ begrüßt. Natürlich waren Eltern mitgekommen, sodass fast kein Stuhl unbesetzt blieb.

Kierspe - „Ihr seid etwas ganz Besonderes“, begrüßte nicht nur Astrid Hettesheimer, Abteilungsleiterin der Jahrgänge fünf und sechs der Gesamtschule (GSK), fast 150 Neue im Pädagogischen Zentrum (PZ). Auch Schulleiter Johannes Heintges wies auf das Jubiläum der Schule hin und lud zusammen mit Hettesheimer die Kinder des 51. Gesamtschuljahrgangs zur Feier am 28. September ein.

Beigeordneter Olaf Stelse ging noch einen Schritt weiter und zitierte Bürgermeister Frank Emde, der von drei sehr bedeutsamen Ereignissen vor 50 Jahren gesprochen hatten: Einmal die Landung auf dem Mond, dann die Verleihung der Stadtrechte an Kierspe und der Startschuss der Gesamtschule; damals die dritte in Nordrhein-Westfalen.

Die neuen Fünftklässler wurden am Donnerstagnachmittag ebenfalls von den Schülern der Bläserklasse 7.3 unter der Leitung von Sebastian Haase begrüßt. Der Einschulung im Pädagogischen Zentrum war ein ökumenischer Gottesdienst in der Margarethenkirche.

GSK: Einschulung der Fünftklässler

Großen Applaus von den Mädchen und Jungen sowie ihren Eltern – die alle Plätze im PZ belegten – gab es auch für Schüler der Sportklasse 7.6 und ihre Lehrer Susanne Witt sowie Stefan Wittke, die trotz der Hitze und aufgrund technischer Probleme ohne Musik zeigten, was sie in den vergangenen zwei Jahren gelernt und trainiert hatten. Ausgestattet mit neuen Fuß- und Basketballbällen, die Andreas Plate vom Förderverein mithilfe weiterer Schüler an die Klassen überreichte, ging es dann für die Neuen zum ersten Mal in „ihre“ Kreativ-, Europa-, Bläser-, NW- (Naturwissenschaft), MINT- (Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften und Technik) oder Sportklasse.

Natürlich zusammen mit ihren neuen Klassenlehrern Sarah Eberz, Andrea Wermeckes (Kreativ), Stefan Wilczewski, Nicola Kleimann (Europa), Anna-Lena Müller, Anna Ley (Bläser), Chris Breidebach, Elena Weber (NW), Christian Fleper, Stefanie Hujber (MINT) sowie Mats Gerhard und Verena Thorwart (Sport). Dadurch wurde es im PZ nicht nur leerer, es war auch Zeit genug für Astrid Hettesheimer, die Eltern mit wichtigen Informationen über die Gesamtschule zu versorgen.

Für die bereits zahlreich verkauften Essensmarken bedankte sich Mensakoch Stephan Hammes, der ebenso ein paar Infos parat hatte. Schließlich wurden auch die Sozialpädagogen der Schule, die Beratungslehrer und die Ansprechpartnerin im Organisationsbrüo für die Jahrgänge fünf bis acht vorgestellt: Michael Brück, Frederike Meyer, Jenny Feist, Julia Hüttemann-Wilks, Tobias Voswinkel und Karin Fetting.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare