Führungen durchs Hülloch und Kran als Attraktionen

Peter Feltens, Dagmar Schröder und Svenja Kelm sahen sich jetzt im Bereich der neuen Sparkassen-Naturarena am Hülloch um, wo das Schanhollenfest steigt. ▪

KIERSPE ▪ Es regnete, mit Schirmen ausgerüstet besichtigten am Mittwochnachmittag Peter Feltens als Eigentümer des Geländes sowie Dagmar Schröder und Svenja Kelm vom Vorstand des Stadtmarketingvereins die neue Sparkassen-Naturarena am Hülloch.

Dort findet am Sonntag, 24. Juli, das Schanhollenfest statt. Beginn ist um 11 Uhr, Ende gegen 18 Uhr. Auf dem Vorplatz der Höhle am Arney sowie auf der Heerstraße vom Wildenkuhlen bis zum Schanhollenweg wird dann reges Treiben herrschen. Die Straße wird an diesem Tag gesperrt. Die Planungen laufen bereits seit Monaten auf Hochtouren. Die Speläo-Gruppe Sauerland, die das Hülloch erforscht, wird viele Informationen zur Höhle geben. Es ist auch möglich, in kleinen Gruppen den Eingangsbereich der Höhle zu besichtigen. Für das Fest wurde ein buntes Bühnen- und Rahmenprogramm auf die Beine gestellt: So wird neben der Band Blue-Brassers aus Oberschwaben auch die Frauenkabarettgruppe Senior-Ritas auftreten und ihren Kierspe-Rap präsentieren, der extra für das Fest noch um eine Strophe ergänzt wurde. Der Plattdeutsche Kreis wird ein Quiz vorbereiten, bei dem plattdeutsche Begriffe zu raten sind. Die Theatergruppe der VHS „Zeus und Consorten“ wird eine Märchenparodie aufführen.

Für die Kleinen gibt es einen Sandkasten sowie eine Hüpfburg, die zum Spielen und Toben einladen. Der SGV bietet außerdem an diesem Tag für Kinder und Jugendliche Geocaching im nahegelegenen Wald an. Ein Kran, der auf der Heerstraße aufgebaut ist, wird mutige Besucher bei gutem Wetter 50 Meter in die Höhe aufsteigen lassen, so dass diese einen prächtigen Rundumblick genießen können. Heimatverein, SGV, die Forellenzucht Wehetal sowie der Männerchor Kierspe und das Hotel-Restaurant Haus Berkenbaum sorgen für das leibliche Wohl. ▪ rh

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare