Frühlingsfest mit Musik und neuen Mitgliedern

+
Der große Gruppenraum im Seniorenzentrum war bis auf den letzten Platz gefüllt. ▪

KIERSPE ▪ Der große Gruppenraum im Seniorenzentrum am Haunerbusch war bis auf den letzten Platz gefüllt – feierte doch der Awo-Ortsverein sein traditionelles Frühlingsfest.

Zum Auftakt trat der Männerchor Kierspe mit „Liedern in den Frühling“ unter der Leitung von Dirigentin Sofia Wawerla auf. Vor allem das Lied vom Hammerschmied kam beim Publikum gut an.

Bei Kaffee und Kuchen unterhielten sich die Gäste lebhaft, so dass der Vorsitzende Erich Mürmann Mühe hatte, sich Gehör zu verschaffen. Denn neben der Gemütlichkeit standen auch die alljährlichen Regularien auf dem Programm: Der Ortsverein verband das Frühlingsfest mit der Jahreshauptversammlung.

Beim Jahresrückblick zog Mürmann Bilanz über das vergangene Jahr. In guter Erinnerung geblieben sind die Fahrten an den Edersee und zum Awo-Familienfest auf der Landesgartenschau. Auch das Hühnerfest, bei dem Lions-Club und Kerspe-Knappen Unterstützung geleistet hatten, war ein Erfolg. Geringe Resonanz hatten dagegen die Angebote bei den Ferienspielen im Sommer gefunden. Mürmann führte dies auf Abstimmungsprobleme zurück.

Kassierer Klaus Stöhr nannte die Finanzen „sicher und solide“. Durch höhere Zuschüsse zu der Aktion „Tischlein deck dich“ hat das Vereinsvermögen leicht abgenommen. Im Jahr 2010 wurden insgesamt 6193 Mahlzeiten von Vorschulkindern bezuschusst. Zurzeit seien die Zuschüsse gesichert.

Die Mitgliederzahl habe aber weiter abgenommen. Aktuell gebe es 154 zahlende Mitglieder – und Werbung sei dringend nötig. Der Appell hatte durchschlagenden Erfolg: Sechs Gäste füllten an Ort und Stelle Mitgliedsanträge aus.

Erich Mürmann wies auch noch einmal auf die regelmäßigen Angebote des Ortsvereins hin. An jedem vierten Montag im Monat trifft sich der Awo-Stammtisch. Das Café im Seniorenzentrum ist sogar an vier Tagen pro Woche geöffnet. Jeweils von Donnerstag bis Sonntag können nicht nur die Hausbewohner und ihre Besucher, sondern auch Gäste von außerhalb Kaffee und selbstgebackenen Kuchen genießen. Die „Oase“, ein Betreuungsgruppe für an Demenz Erkrankte ist ebenfalls weiter aktiv. Und wer verreisen will, kann dies ebenfalls mit der Awo tun. Erich Mürmann wies noch einmal auf den Reisekatalog des Unterbezirks Hagen-Märkischer Kreis hin.

Mit größeren Spenden hatten auch der Lions-Club und der Golfclub Varmert die Arbeit der Awo unterstützt. Mürmann beantragte, auch in diesem Jahr wieder zwei oder drei Kindern aus bedürftigen Familien eine Ferienfreizeit zu ermöglichen. Außerdem benötige die evangelische Kirchengemeinde für das „Essen auf Rädern“ neues Geschirr. Die Versammlung war mit der Unterstützung der beiden Projekten einverstanden.

Auch in diesem Jahr wird es wieder die beliebten Ausflüge des Ortsvereins geben. Am 1. Mai geht es nach Duisburg und Zons, das „rheinische Rothenburg“. Eine kleinere Herbstfahrt ist ebenfalls angedacht. Und am 9. Juli findet das Hühnerfest statt, der unbestrittene Höhepunkt im Vereinsleben. ▪ bnt

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare