Spielgeräte repariert und Wände gestrichen 

Frühjahrsputz in der Freien Schule: Gelände auf Hochglanz gebracht

+
Eine Gruppe von Schülern versah die Wände eines Klassenraums mit neuer Farbe.

Kierspe – Da wurde gegraben, repariert, geputzt und gepflanzt. 42 Erwachsene und viele Kinder nutzten das schöne Wetter in der Freien Schule in Erlen, um das Gelände und die Schule auf Hochglanz zu bringen.

Bereits früh morgens trafen sich alle zum Frühjahrsputz. Mit Sack und Pack kamen die Eltern angefahren und hatten in ihren Autos Arbeitsgeräte, Sträucher und Blumen verstaut. 

Schnell hatte jeder seinen Arbeitsplatz gefunden und befreite Beete von Unkraut, damit dort neue Blumen eingesetzt werden konnten. Auch wurden die Spielgeräte auf dem Spielplatz repariert. Sogar kleine Weideninseln legten die fleißigen Helfer an, damit diese – schön geflochten – weiter wachsen können. 

An einer anderen Stelle wurden Rhododendren gepflanzt und auch der Naschgarten bekam Nachwuchs. Brombeeren, Johannisbeeren und Himbeeren erhielten hier, etwas außerhalb des Spielbereiches, ein neues Zuhause. Doch nicht nur draußen wurde gearbeitet. Eine Schüler versah einen Klassenraum mit frischer Farbe.

Rund 80 fleißige Hände arbeiteten von 9 bis 13 Uhr auf dem Gelände und machten es „sommerfest“. Mindestens zweimal jährlich sind Eltern, Kinder und auch Lehrer aufgerufen, Hand anzulegen. Zum Ende des Aktionstages waren alle Helfer zu einem gemeinsamen Grillen eingeladen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare