Gottesdienste via Software Zoom

Gemeinschaft per Bildschirm

Freie evangelische Gemeinde Kierspe - Pastor Martin Eichholz
+
Der Heiligabend-Gottesdienst der Freien evangelischen Gemeinde (FeG) Kierspe wurde im Vorfeld aufgezeichnet. Er ist auf Youtube verfügbar. Seit dem vergangenen Sonntag setzt die FeG für ihre Gottesdienste nun auf die Videokonferenz-Software Zoom.

Für die Menschen bringt die Corona-Krise viele Herausforderungen und auch teils komplizierte Fragen mit sich. So beispielsweise auch, wie man in Zeiten des Lockdowns seinen Glauben ausüben kann. Ein Verbot für Kirchen, Gottesdienste zu veranstalten gibt es – die Einhaltung entsprechender Hygienemaßnahmen vorausgesetzt – nicht.

Kierspe - Gleichwohl verzichten zahlreiche Gemeinden sicherheitshalber auf Präsenz-Gottesdienste und setzen stattdessen auf Online-Alternativen.

So verfährt auch die Freie evangelische Gemeinde (FeG) Am Nocken in Kierspe. Diese hat einen ganz besonderen Weg gefunden, wie trotz Corona und Lockdown Gottesdienste in Gemeinschaft – natürlich mit entsprechender räumlicher Distanz per Internet – möglich sind.

Aber der Reihe nach: Bekanntlich begann am 16. Dezember der aktuelle Lockdown. Dies war auch für die FeG Kierspe Anlass zu klären, wie man damit in Sachen Gottesdienste umgeht. Ein für den 20. Dezember angekündigter Gottesdienst fand noch statt – hier wäre eine Absage zu kurzfristig gekommen. Seitdem gilt aber: Es finden keine Präsenz-Gottesdienste statt.

„Wir haben im Leitungskreis entschieden, keine Präsenz-Gottesdienste anzubieten, um somit dazu beizutragen, dass die Zahlen runtergehen“, erklärt Pastor Martin Eichholz das Vorgehen. „In unserer Gemeinde gibt es viele ältere Menschen, die wir natürlich auch schützen wollen“, betont der Geistliche.

So blieben dann auch am 24. Dezember die FeG-Räume am Nocken leer. Stattdessen wurde der Heiligabend-Gottesdienst im Vorfeld aufgezeichnet. Dieser ist seit dem 24. Dezember auf Youtube abrufbar.

Zufrieden war man mit dieser Lösung bei der FeG Kierspe aber irgendwie nicht ganz. Schließlich fehlte doch das Gemeinschaftsgefühl. Und so setzt die Gemeinde nun seit dem 27. Dezember auf die Videokonferenz-Software Zoom. Diese ermöglicht es nämlich nicht nur, den Geistlichen bei seiner Predigt zu sehen, sondern auch alle, die dem Online-Gottesdienst live beiwohnen, sind in kleinen Bildfenstern auf dem Bildschirm zu sehen. Und ebenfalls zu hören. Wie Martin Eichholz im MZ-Gespräch erzählt, wird nämlich auch gesungen, denn zuhause im privaten Raum ist dies natürlich erlaubt. Ebenfalls wichtig ist beim Zoom-Gottesdienst auch der Austausch in der Gemeinde. Wer etwas auf dem Herzen hat, kann dies hierbei kundtun.

Martin Eichholz ist Pastor der Freien evangelischen Gemeinde Kierspe.

Beim Zoom-Gottesdienst am vergangenen Sonntag waren sogar „Gäste“ aus Ostafrika und Skandinavien live dabei. Aus Kenia hatte sich die aus Kierspe stammende Steffi Kroppach mit ihrer Familie zugeschaltet. Die Familie gehört zur Allianzmission und hilft Bedürftigen in Kenia mit Essen. Und ebenfalls beim Internet-Gottesdienst dabei war der in Schweden lebende Helmut Mühlnickel, ehemaliger Pastor der FeG Kierspe.

Online per Zoom findet auch heute, an Silvester, 31. Dezember, um 18 Uhr der Jahresabschluss-Gottesdienst statt. Weitere Zoom-Gottesdienste gibt es am 3. Januar und 10. Januar ( ‘ siehe Infokasten). Und danach? „Sollte der Lockdown fortgesetzt werden, dann wird es voraussichtlich auch mit den Zoom-Gottesdiensten weitergehen“, so Pastor Martin Eichholz.

Zoom-Gottesdienste der FeG Kierspe

Bereits am vergangenen Sonntag fand ein Online-Gottesdienst der FeG Kierspe mithilfe der Videokonferenz-Software Zoom statt. Am heutigen Silvester-Tag, 31. Dezember, steht nun der Jahresabschluss-Gottesdienst der FeG an. Auch hierfür wird Zoom genutzt. Beginn ist um 18 Uhr. Weitere Zoom-Gottesdienste findet an den kommenden beiden Sonntagen, 3. und 10. Januar, statt, Beginn ist jeweils um 10 Uhr. Ein Link zu den Zoom-Gottesdiensten wird jeweils rechtzeitig auf der Internetseite der FeG Kierspe verfügbar sein. Die FeG-Homepage ist unter www.kierspe.feg.de erreichbar.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare