Kierspes Bürgermeister Emde holt zum Gegenschlag aus

+

Kierspe - In der Auseinandersetzung zwischen der Stadt und dem Sicherheitsdienst de Blois holte Bürgermeister Frank Emde während der Ratssitzung am Mittwoch zum Gegenschlag aus.

Dabei bezeichnete er die von Wachdienstleiter Hans-Wilhelm de Blois in der MZ geäußerten Vorwürfe gegenüber der Verwaltung und speziell Ordnungsamtsleiter Wolfgang Plate als „völlig haltlos“.

Preiserhöhung verhindert Zusammenarbeit

Nachdem die Security-Firma mehr als zehn Jahre die City-Streife in Kierspe gelaufen war, sich zuletzt wegen einer angekündigten Preiserhöhung mit der Stadt aber nicht mehr auf eine Fortsetzung der Zusammenarbeit hatte einigen können, sparte de Blois nicht mit massiver Kritik.

Harte Kritik von de Blois

Der Wachdienstleiter monierte eine schlechte Zusammenarbeit mit dem Ordnungsamt. Die Kommunikation sei schlecht und aus einer Quelle aus dem Rathaus sei ihm bekannt, dass Meldungen über vermeintliche Verkehrsverstöße, die fotografisch dokumentiert worden seien, seit dem Wechsel an der Ordnungsamtsspitze von Axel Boshamer zu Wolfgang Plate in der Behörde gar nicht weiterverfolgt würden. Auch die Bezahlung der City-Streifen-Tätigkeit durch die Stadt prangerte de Blois an und erklärte im vergangenen Dezember nicht den vereinbarten Satz erhalten zu haben.

Emde wehrt sich

Diese Anschuldigungen wollte Bürgermeister Emde nicht kommentarlos im Raum stehen lassen und sprach deutliche Worte: „Sollte es wirklich eine Quelle aus dem Rathaus geben, wäre das extrem ärgerlich. Noch ärgerlicher ist es aber, dass die Vorwürfe mit Wolfgang Plate eine Person treffen, die sich überhaupt nichts zu Schulden kommen lassen hat. Ich stehe voll hinter unseren Verwaltungsmitarbeitern und speziell hinter Wolfgang Plate.“

Nur eindeutige Vergehen verfolgt

Um zu untermauern, dass die Vorwürfe aus der Luft gegriffen seien, ging Emde auch auf die vermeintlichen Beweisfotos zu Verkehrsverstößen ein: „Wir verfolgen den Sachverhalt nur weiter, wenn der Verstoß eindeutig beweisbar ist. Andernfalls stehen Aufwand und Nutzen nämlich in keinem Verhältnis.“

MKW-Security rückt auf

Ihre Wachdiensttätigkeit in Kierspe hat die Firma de Blois wegen dieser Auseinandersetzung schon längere Zeit eingestellt. Die Nachfolge des Recklinghäuser Unternehmens soll in kürze MKW-Security aus Plettenberg übernehmen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare