Stadtfest in diesem Jahr rund ums Rathaus?

+
Stadtfest wird in diesem Jahr wieder in Kierspe gefeiert – allerdings nicht auf dem Forum an der Gesamtschule, sondern vermutlich rund ums Kiersper Rathaus.

Kierspe - Das Kiersper Stadtfest wirft seine Schatten voraus, allerdings gestaltet sich diesmal die Planung schwieriger als in der Vergangenheit.

Denn der angestammte Platz für diese Großveranstaltung, das Forum der Gesamtschule, wird mit großer Wahrscheinlichkeit in den Sommerferien zu einer Großbaustelle. Die Neugestaltung des Forums wird aber wohl nicht bis zum 5. und 6. September, dem Termin des Stadtfestes, abgeschlossen sein.

Aus diesem Grund, so erklärte Dorette Vormann-Berg, Leiterin des Sachgebiets zentrale Verwaltung, in dieser Woche den Mitgliedern des Ausschusses für Schule und Kultur auf entsprechende Nachfrage, werde man erst einmal mit dem Plan „Stadtfest rund ums Rathaus“ arbeiten.

Eine endgültige Entscheidung soll im Sommer gefällt werden. In diesem Zusammenhang wies Vormann-Berg darauf hin, dass die konkrete Planung für die Gestaltung des Gesamtschulforums im Rahmen einer Ausschuss-Sondersitzung am Dienstag, 24. März, vorgestellt werden soll.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare