Was funktioniert wie und warum?

Forschertage in der Kita Liederwiese begeistern Kinder

+
Das Experimentieren und Forschen macht Spaß: Beim letzten Forschernachmittag in diesem Jahr erhielt die Awo-Kita Liederwiese von Claus Hegewaldt Urkunde und Plakette als „Haus der kleinen Forscher“.

Kierspe - Tüten, die wie Heißluftballons im warmen Luftstrom schweben, kleine Birnchen, die mit Kabeln an eine Batterie angeschlossen werden, um zu leuchten, Luftballons, die durch Reibung statisch aufgeladen werden: Einfach ausprobieren, was, warum wie funktioniert – das steht im Mittelpunkt der Forschernachmittage der Awo-Kita Liederwiese am Haunerbusch.

Schon seit Langem experimentieren und forschen die Erzieherinnen und Erzieher um Leiterin Anke Holthaus mit den Kindern. Jedes Jahr gibt es Projekte zu bestimmten Themen – jetzt hat die Kita dafür auch die offizielle Zertifizierung als Haus der Kleinen Forscher durchlaufen.

Die Urkunde dafür überreichte am Dienstagnachmittag Claus Hegewaldt, Leiter der Lüdenscheider Geschäftsstelle der SIHK und Geschäftsführer der Wirtschaftsjunioren Lüdenscheid, im Rahmen einer kleinen Feier mit den Kindern der Forschergruppe und ihren Eltern. Dabei stellte Hegewaldt auch die Puppen Albert und Hubert vor, die für das Projekt „Albert“ der Wirtschaftsjunioren stehen.

Unternehmen und Institutionen der Region bieten eifrigen kleinen Nachwuchsforschern an, sie zu besuchen und einen spannenden Tag bei ihnen zu erleben. Dafür können sich alle Forscher-Kitas bewerben. SIHK und Wirtschaftsjunioren bilden gemeinsam das Netzwerk Märkischer Kreis Süd, das in Kooperation mit der Stiftung Haus der kleinen Forscher die Schulungen und Zertifizierungen auch organisiert.

Nach dem offiziellen Teil mit Übergabe von Urkunde und Plakette, mit der die Kita Liederwiese schon von außen als Haus der kleinen Forscher erkennbar ist, hatten die Kindern Zeit, ihren Eltern an verschiedenen Stationen zu zeigen, was sie in den vergangenen Wochen und Monaten mit den Erzieherinnen Larissa Paul und Lisa Firscher erforscht haben.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare