Keine Verletzten

Feuerwehr wird zu Industriebrand bei Grote und Brocksieper gerufen

+

Kierspe - Um 22.32 Uhr wurden die Löschzüge 1,2 und 4 sowie das DRK Kierspe und der Rettungsdienst zu einem Industriebrand bei der Firma Grote und Brocksieper alarmiert.

Aufgrund der Meldung, dass ein großer Bereich des Betriebes brennen soll, wurden vom Einsatzleiter Andreas Pfaffenbachdie bereits auf der Anfahrt die Drehleiter und das Tanklöschfahrzeug 4000 aus Meinerzhagen mit alarmiert. 

Vor Ort stellte sich die Situation für die Einsatzkräfte so da, dass sowohl das Untergeschoss wie auch das Erdgeschoss eines Gebäudeteils stark verraucht waren. Von zwei Trupps mit Atemschutzgeräten konnte ein Brand in einem Elektroschrank als Ursache festgestellt werden. 

Das Feuer war bereits aus Sauerstoffmangel erloschen. Durch diese Erkenntnis konnten die Meinerzhagener Kräfte, der Regelrettungsdienst und der Löschzug 2 wieder abrücken. 

Für die Kräfte der Löschzüge 1 und 4 galt es die Einsatzstelle durch Hochleistungslüfter zu entrauchen und die Brandmeldeanlage in einen betriebsbereitem Zustand an den Betreiber zu übergeben. 

Nach etwa 90 Minuten war der Einsatz beendet. Für den Zeitraum des Einsatzes war die B 54 voll gesperrt. Verletzt wurde bei dem Einsatz niemand. 

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.