Langer Einsatz

Feuerwehr Kierspe im Kampf mit einer riesigen Ölspur

+

Kierspe - Die Feuerwehr Kierspe musste am Montag eine sehr große Ölspur beseitigen.

Seit dem Nachmittag waren zahlreiche Kräfte der Löschzüge 1 und 2 am Haunerbusch im Einsatz, wo ein noch unbekannter Verursacher eine riesige Öl-Lache hinterlassen hatte. 

Die ausgelaufenen Betriebsmittel verteilten sich nicht nur über weite Strecken der Straße, sondern auch in den Nebenstraßen bis hin zum Füllenfeld. Zunächst hatte die Feuerwehr Straßensperren aufgebaut, um das Risiko für andere Verkehrsteilnehmer zu begrenzen. 

Außerdem wurde begonnen, dem in allen Regenbogenfarben schimmernden Spektakel mit Bioversal zu Leibe zu rücken. Das klappt grundsätzlich gut – doch der Versuch ähnelte aufgrund der riesigen Flächen einem Kampf gegen Windmühlen. 

Eine Fachfirma wurde bestellt, die die Straßen mit einem Spezialfahrzeug reinigte. Noch ist unklar, wer die Ölspur verursacht hat. Hinweise nimmt die Polizei unter der Nummer 02354/91990 entgegen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare