Weihnachtsbäume werden abgeholt und verbrannt

Sammeln für die Blaulichtjugend

+
Wenn die Bäume eingesammelt sind, werden diese wieder am Parkplatz an der K 25 verbrannt. Gegen 11 Uhr sollen die ersten Bäume an diesem Platz eintreffen.

Kierspe - Einmal im Jahr bleiben die Schläuche auf dem Feuerwehrauto. Statt dessen greifen die Wehrleute selbst zum Feuerzeug, um einen Brand zu legen. Am Samstag, 11. Januar, ist es wieder so weit, dann verbrennen die Kiersper Wehrleute die Weihnachtsbäume, die sie zuvor eingesammelt haben.

Für viele Wehrleute aus den Löschzügen, der Kinder- und Jugendfeuerwehr aber auch für Eltern, deren Kinder die Kinder- und Jugendabteilung besuchen, ist es selbstverständlich, dass sie bei der Weihnachtsbaumsammlung dabei sind. Doch mittlerweile werde es nicht leichter, ausreichend Helfer zu finden, die die Bäume im Stadtgebiet einsammeln, teilt die Jugendfeuerwehr mit, in deren Händen die Aktion liegt, die bereits seit Jahrzehnten stattfindet.

Und während die Jugendfeuerwehr-Wartin Anica Würth im vergangenen Jahr auch Probleme bei der Beschaffung von Lastwagen beklagte, ist das nach Angaben des Feuerwehr-Pressesprechers Christian Schwanke in diesem Jahr kein Problem. „Die Akquirierung der Lastwagen war in diesem Jahr kein Problem. Viele der Firmen, die uns Lkw zur Verfügung stellen, haben sich bereits früh bei uns gemeldet“, freut sich Schwanke.

Insgesamt benötigt die Wehr 22 Fahrzeuge, von denen 20 auf den Routen unterwegs sind, zwei weitere stehen als Reserve bereit. Dazu kommen noch rund 150 Baumsammler und 50 weitere Kiersper, die die Sammler an anderer Stelle unterstützen. So gibt es auch in diesem Jahr wieder ein gemeinsames Frühstück in der Mensa. Dass das möglich ist, dafür sorgen Eltern, deren Kinder in der Kinder- oder Jugendfeuerwehr aktiv sind, sowie Mitglieder der Ehrenabteilung der beiden Innenstadtzüge.

Bäume sollten um 8 Uhr bereitliegen

Nach dem gemeinsamen Frühstück geht es für die 150 Sammler und „Baumschubser“ auf die Straße. Neben den bereits genannten Helfern aus dem Umfeld der Wehr sind auch wieder Mitglieder des Jugend-Rotkreuzes dabei. Während die einen unterwegs sind, um die spätestens bis 8 Uhr bereitgelegten Bäume auf die Wagen zu werfen, sind die anderen mit Sammeldosen unterwegs. Profitieren wird davon die sogenannte Blaulicht-Jugend. Hinter dem Begriff verbergen sich Jugend-Feuerwehr, Jugend-Rotkreuz, Kinderfeuerwehr und Spielmannszug, wobei 70 Prozent der Einnahmen an die Jugendfeuerwehr gehen, die auch die Organisation übernimmt. Der Rest wird unter den anderen Organisationen aufgeteilt.

Warmes Mittagessen

Keiner weiß derzeit genau, mit welchem Wetter die Sammler klarkommen müssen. Doch eins ist sicher, selbst dann, wenn sie durchgefroren oder nassgeregnet sind, es wartet ein warmes Mittagessen auf die Ehrenamtler. Dieses wird ebenfalls in der Mensa serviert. Und nach den guten Erfahrungen in den vergangenen Jahren, liefert auch dieses Mal wieder der Gasthof Höll die Mahlzeit.

Nicht alle Helfer, die die Weihnachtsbaumsammlung unterstützen, werden auf der Straße sein oder in der Mensa ihren Dienst verrichten. Einige Mitglieder des Löschzuges 4 stehen an diesem Tag am Parkplatz oberhalb der K 25 bereit, um die Bäume zu verbrennen. Die Organisatoren rechnen so gegen 11 Uhr mit dem Entzünden des Feuers.

Kontakt

Sollten Bäume im Stadtgebiet nicht abgeholt werden, können sich die Besitzer mit der Feuerwehr in Verbindung setzen. Möglich ist das am Tag der Abholung über das Mobiltelefon des stellvertretenden Jugendfeuerwehr-Wartes Christoffer Auerswald, der unter der Rufnummer 01 51/27 00 48 39 zu erreichen ist.

Der Erlös

Der Erlös der Weihnachtsbaumsammlung kommt der sogenannten Blaulichtjugend zugute, wobei jede Einheit selbst entscheidet, wofür das Geld verwendet wird. Im vergangenen Jahr kamen insgesamt 16 421,98 Euro zusammen, so viel Geld wie noch nie zuvor. Bei der Sammlung 2018 kamen 14 110 Euro zusammen. In diesem Jahr können die Kiersper erstmals auch Geld überweisen, wenn sie ihren Baum zwar an die Straße gelegt haben, aber selbst nicht anwesend waren, um den Sammlern eine Spende zu geben. Möglich ist das unter IBAN DE 97 4585 1665 0006 537450 bei der Sparkasse Kierspe-Meinerzhagen und dem Kennwort „Weihnachtsbaumsammlung“.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare