Das etwas andere Fußballtraining

+
Zielgenauigkeit, gepaart mit der entsprechenden Schussstärke, gehörten zu den Dingen, die beim Trainingsnachmittag im Rahmen der Ferienspiele gefragt waren

Kierspe - Fußball-Training einmal anders – So lautete das Motto des Ferienspieltags, zu dem der KSC jetzt ins Felderhof-Stadion eingeladen hatte.

Immerhin 31 von ursprünglich angemeldeten 40 Kindern der Jahrgänge 2006 bis 2012 waren mit von der Partie und dann auch entsprechend eifrig bei der Sache. Denn schließlich hatten sich Viktor und Waldemar Friesen, Thomas Manig, Johann Dick, Taylay Kürsat und Heino Meiler, die mit der kindgerechten Gestaltung des Nachmittags betrauten Übungsleiter, so dies und das einfallen lassen, das nicht unbedingt zu den Standards im in der Regel üblichen Trainingsablauf im Jugend- und Schülerbereich des Kiersper SC gehört.

In altersmäßig passende Gruppen eingeteilt, hatten die Kinder insgesamt acht unterschiedliche Stationen zu bewältigen. Darunter befanden sich unter anderem 100-Meter-Lauf, das beliebte Torwandschießen, Slalomlauf mit Ball, das Messen von Laufgeschwindigkeit und Schussstärke, das Üben von weiten Einwürfen und sogar das Ziehen eines mit Gewichten beladenen Sprintschlittens.

Bei jeder Disziplin wurden die entsprechenden Punkte vergeben, und zum guten Schluss gab es für alle erfolgreichen Teilnehmer eine Urkunde, und die jeweils Jahrgangsbesten durften zudem noch einen schmucken Pokal mit nach Hause nehmen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare