Feiern beim Scheunenfest

+
Alle packten am Donnerstag mit an, als die Landjugendlichen mit dem Aufbau für das Scheunenfest an diesem Wochenende begannen. ▪

RÖNSAHL ▪ Rund geht es am Samstag und Sonntag beim Scheunenfest der Landjugend auf Gut Haarbecke. Erwartet werden bei diesem Event auf dem historischen Gutshof wieder mehrere hundert Besucher, so dass dort für Stimmung gesorgt sein dürfte. Beginn ist um 19.30 Uhr, dann haben auch schon die Pommesbude sowie die Sekt- und Cocktailbar geöffnet.

Ab 20 Uhr gibt es ein besonders Highlight für die Fußballfans, denn dann wird auf einer Großbildleinwand das DFB-Pokalfinale FC Schalke 04 gegen MSV Duisburg übertragen. Bis dahin gibt es Konservenmusik mit dem Diskjockey Hinz und Kunz, der schon im vergangenen Jahr beim Publikum prima ankam.

Nach dem Ende der Fußballübertragung geht es non-stop mit Livemusik weiter. Dafür haben die Landjugendlichen diesmal mit der Mega-Band aus Koblenz einen echten Stimmungsgaranten engagiert. Sie haben die Gruppe bereits auf dem Oktoberfest in Frielingsdorf erlebt und waren ganz begeistert.

Es ist an diesem Wochenende schon das zweite Mal, dass die Landjugend in der Scheune von Hut Haarbecke feiert. 2010 waren dort 750 Besucher registriert worden. Insgesamt ist es nach dem Zusammengehen der beiden Landjugendgruppen Kierspe und Rönsahl nunmehr das dritte Fest. 2009 war das Fest zusammen mit dem Treckerclub Müllenbach bei der Oldtimerschau in Rönsahler Woeste gefeiert worden.

Auch für Unterhaltung am Rande ist heute und morgen gesorgt: So gibt es „Hau den Lukas“ und am Sonntag zudem für die jungen Besucher eine Hüpfburg und Eselreiten. Los geht es morgen um 11 Uhr mit dem Frühschoppen, zu dem sich auch die Treckerfreunde mit einer Abordnung angekündigt haben, selbstverständlich mit ihren alten Schleppern. Um 13 Uhr kommt es zu einem Platzkonzert mit dem Feuerwehrspielmannszug und nachmittags kommt Kaffee und Kuchen auf den Tisch. Seit Donnerstag bereits sind die derzeit 29 Landjugendlichen mit dem Aufbau beschäftigt. ▪ rh

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare