Kommunalwahl 2020

Olaf Stelse wird neuer Bürgermeister

+
Im Rathausinnenhof wurden diesmal – aus Coronaschutzgründen – die Ergebnisse der Wahlen des Bürgermeisters und des Landrats sowie zum Stadtrat und zum Kreistag präsentiert.

Kierspe – „Im Vorfeld konnte man nicht mit einem so guten Ergebnis rechnen“, fiel bei Olaf Stelse am Sonntagabend die Spannung ab, als 15 von 17 Wahlbezirken ausgezählt waren.

Denn es war höchst unwahrscheinlich, dass sich an seiner deutlichen Führung vor den beiden anderen Bürgermeisterkandidaten Jörg Hentschel (FWG) und Armin Jung (FDP) noch etwas Wesentliches ändern würde. So nahm Stelse, der im Rathausinnenhof die Ergebnisse wie viele andere verfolgte, auch schon Glückwünsche als neuer Kiersper Bürgermeister entgegen.

Olaf Stelse ist der neue Bürgermeister für Kierspe.

Stelse erreicht 68,67 der Stimmen

Bei einer Wahlbeteiligung von 45,71 Prozent erreichte der parteilose bisherige Kämmerer und Beigeordneter 68,67 Prozent, eine Stichwahl ist damit nicht notwendig. Natürlich hatte sich Stelse Chancen ausgerechnet, Nachfolger von Frank Emde zu werden. Schließlich wurde er von den großen Fraktion CDU, SPD und UWG unterstützt. Dies und seine Erfahrung in der Verwaltung hatten ihn zuversichtlich gemacht. Außerdem habe er sehr viel Zuspruch von den Kierspern erfahren, bei denen er im Wahlkampf vorstellig wurde. Gestern Abend gab es in der Familie Stelse natürlich noch eine kleine Feier und ab heute beginne die Abstimmung mit Frank Emde – bis Ende Oktober könne eine ordentliche Übergabe erfolgen.

FWG-Herausforderer enttäuscht

Jörg Hentschel kam auf 22,56 Prozent der Stimmen und zeigte sich enttäuscht von seinem Wahlergebnis. Er sei trotz Corona-Pandemie viel unterwegs gewesen, habe Präsenz gezeigt, meinte der Kandidat der Freien Wählergemeinschaft. „Mit der Präsenz wollte ich zeigen, dass ich etwas tun will“, verdeutlichte Jörg Hentschel.

Amin Jung (FDP): Ein guter Mann hat gewonnen"

Dagegen zeigte sich Armin Jung deutlich entspannter: „Ich bin angetreten und von meiner Partei aufgestellt worden, um eine Alternative zu bieten.“ Es sei in den vergangenen Wochen eine „spannende Zeit“ gewesen, in der er viele positive Erlebnisse hatte. „Ein guter Mann hat gewonnen – herzlichen Glückwunsch!“, richtete er an die Adresse von Olaf Stelse. Stelse werde ein „hervorragender Bürgermeister sein, so der Liberale weiter, er freue sich auf eine konstruktive Zusammenarbeit mit ihm. Armin Jung war ebenso wie Jörg Hentschel und Olaf Stelse in den Innenhof des Rathauses gekommen, wo die Ergebnisse auf eine Leinwand projiziert wurden. Zuerst waren es die der Landratswahlen und der neuen Zusammensetzung des Kreistags. Es dauerte ein wenig, ehe dann auch die Zahlen der Bürgermeister- und anschließend der Stadtratswahlen nach und nach auf der Leinwand eingeblendet wurden.

Aber auch, wer es von den zahlreichen Besuchern noch einmal ganz genau und in Ruhe nachlesen wollte, konnte dies an 34 Fenstern des Verwaltungsgebäudes. Denn von innen wurden große Ausdrucke der jeweils vier Ergebnisse pro Wahlbezirk gehängt.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare