Für Schwerverletzten Hubschrauber alarmiert

+
Zum Abtransport des Schwerverletzten landete der ADAC-Hubschrauber auf dem Lidl-Parkplatz. ▪

KIERSPE ▪ Reanimiert werden musste ein etwa 50-jähriger Mann, der am Sonntagmorgen auf der Straße Im Hofe offensichtlich mit seinem Fahrrad gestürzt ist. Dabei erlitt er lebensgefährliche Verletzungen. Passanten hatten ihn gegen 10.35 Uhr gefunden. Der Rettungshubschrauber wurde angefordert.

Allerdings konnte dieser auf der Kölner Straße aufgrund der über die Straße gespannten Schützenwimpel nicht landen, das wäre zu gefährlich gewesen. Daher musste der Verletzte mit dem Rettungswagen zum Lidl-Parkplatz gebracht werden.

Inzwischen wird der Mann, der keinen Ausweis, Führerschein oder ähnliches mit sich führte, in einer Spezialklinik behandelt.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare