Beratung zur Energieeinsparung

+
Gerd Reppel (Geschäftsführer), Christoph Gebauer (Vorsitzender) vom Verein Haus & Grund und Martin Halbrügge.

Kierspe - Energiesparen leicht gemacht: Der Verein Haus & Grund Oberes Volmetal bietet in Kooperation mit der Verbraucherzentrale NRW eine Beratung zur Gebäudesanierung und zum Energiesparen an.

Mitglieder des Ortsvereins, die in ihrer Wohnung Energie und Geld sparen wollen, den Bau eines energiesparenden Hauses planen oder die eigenen vier Wände mit Blick auf Energieeinsparungen sanieren möchten, sollten sich den 22. November im Kalender markieren. Die Verbraucherzentrale NRW bietet in der Geschäftsstelle des Ortsvereins von Haus & Grund Oberes Volmetal, Kölner Straße 159, in Kierspe von 14 bis 18 Uhr eine anbieterunabhängige Energieberatung für Mitglieder an. 

Die erste 30-minütige Beratung – im Wert von 60 Euro –kostet für Vereinsmitglieder nur 5 Euro. Die Differenz finanziert das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie. 

„Das unabhängige Angebot der Verbraucherzentrale garantiert, dass die individuelle Situation der beratenen Haushalte berücksichtigt wird und ist frei von wirtschaftlichen Interessen“, betont Gerd Reppel, Geschäftsführer des Vereins. „Wir möchten unseren Mitgliedern die Möglichkeit bieten, sich für den Klimaschutz in unserer Region zu engagieren“, erklärt Reppel weiter. 

Vor Ort steht den Interessierten Energieberater Martin Halbrügge für alle Fragen rund um das Energiesparen zur Verfügung. Er hat in der Beratung drei konkrete Ziele im Blick: Bausubstanz erhalten, Wohnkomfort steigern und den Energieverbrauch senken – im Neu- und Altbau, sowie in der Mietwohnung. 

Zusätzlich bietet er Tipps zum optimalen Lüften und Heizen oder zur Vermeidung unnötiger Stand-by-Verluste bei Elektrogeräten. Halbrügge versucht hierzu viele hilfreiche Informationen und Empfehlungen zu liefern. „Bei vielen Verbrauchern herrscht in diversen Fragen ein Irrglaube, zum Beispiel bezüglich der Entstehung von Schimmel“, erklärt der Diplomingenieur. 

Einige Verbraucher denken, dass unter anderem durch eine Dämmung Schimmel entstünde. Dies sei allerdings falsch. Laut Halbrügge bilde sich Schimmel, wenn die Temperatur der Außenwand des Hauses niedrig und die Raumtemperatur dagegen hoch sei. Durch eine effektive Dämmung der Außenwand könne ihre Temperatur erhöht und somit das Risiko von Schimmelbildung verringert werden, da der Temperaturunterschied zu der des Raumes dann nicht mehr so hoch sei. 

Wer von den etwa 670 Mitgliedern des Vereins Haus & Grund Oberes Volmetal am 22. November das Beratungsangebot wahrnehmen möchte, muss sich allerdings vorher anmelden. Termine für den 22. November können telefonisch bei der Geschäftsstelle des Ortsvereins unter Tel. 0 23 59/ 90 37 18 vereinbart werden.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.