Meienborn: Verbindungsstraße fast fertiggestellt

+
Zumindest im groben Raster fertiggestellt werden in diesen Tagen die erforderlichen Verbindungsstraßen im neu ausgewiesenen erweiterten Gewerbegebiet Meienborn-Hauptstraße.

Rönsahl – Die bereits im August vorigen Jahres begonnenen vorbereitenden Arbeiten zur Erschließung des im Dorf-Innen-Entwicklungsplan für Rönsahl ausgewiesenen erweiterten Gewerbegebietes Meienborn-Hauptstraße stehen allmählich vor dem Abschluss.

In den vergangenen Monaten wurde zur verkehrstechnischen Erschließung der bis dato landwirtschaftlich genutzten Fläche zunächst eine neue Verbindungsstraße angelegt, die von der Hauptstraße unmittelbar neben der nach wie vor bestehenden Abzweigung Feldhofweg/Hauptstraße nun von Rönsahl-Neuenhaus ins bisher schon vorhandene Wohn- und Gewerbe-Mischgebiet Meienborn führt. Stattdessen wurde die bisherige Verbindungsstraße vom Feldhofweg nach Meienborn entfernt, während der Feldhofweg als solcher nach wie vor zur Verfügung steht.

Zur weiteren Erschließung der als Gewerbe-Mischgebiet vorgesehenen Fläche wurde diese zudem durch zwei zumindest im groben Raster, das heißt an der inzwischen erfolgten Aufschotterung und der entsprechenden Befestigung zu erkennenden, und in etwa parallel zueinander verlaufenden Stichstraßen ergänzt.

Parallel dazu beziehungsweise im Anschluss an diese Arbeiten wurden die entsprechenden Versorgungsleitungen für verschiedene Energiearten verlegt und für den jeweiligen Anschluss ans Versorgungsnetz vorbereitet. In dieser Woche wurde auch der Bereich des neu angelegten Wasserrückhaltebeckens an der Ecke Servatiusweg/Meienborn mit einem stabilen Metallzaun umgeben, sodass diesbezüglich den erforderlichen Sicherheitsvorschriften zum Schutz von Passanten und in diesem Bereich spielender Kinder entsprochen wurde. Mit den noch ausstehenden restlichen Montagearbeiten an den Versorgungsleitungen sowie dem abschießenden und noch ausstehenden Auftragen der finalen Asphaltschicht an verschiedenen Stellen der Zufahrtsstraßen in diesem Bereich dürfte in Kürze zu rechnen sein.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare