Neues Event: Feier an der Volme

+
Bislang gab es im Volme-Freizeitpark nur tagsüber Veranstaltungen. Das wird sich am 6. Juli ändern.

Kierspe - Bisher wurde im Volme-Freizeit stets tagsüber gefeiert, war dort etwas los. Das wird sich am Samstag, 6. Juli, ändern, wenn die Premiere der Feier an der Volme steigt.

Der Volme-Freizeitpark erfreut sich (nicht nur) bei den Kiersper allgemeiner Beliebtheit, was sich daran zeigt, dass sich dort immer Menschen aufhalten, also etwas los ist. Natürlich eignet sich der Park auch für besondere Veranstaltungen: Für eine solche sorgt die Stadt Kierspe am Samstag, 6. Juli.

Liefen die Aktionen im Volme-Freizeitpark bislang immer tagsüber – die dann auch gerne von Familien besucht wurden – , so findet in zwei Wochen zum ersten Mal eine am Abend statt: In der Zeit von 18 bis 24 Uhr steht die erste „Feier an der Volme“ auf dem Programm.

„Damit soll den Bürgerinnen und Bürgern eine neue Art von Event geboten werden“, erläutert Regina Semeraro von der Stadtverwaltung und erinnert an die früheren Veranstaltungen „Man trifft sich ...“. So ähnlich, nur im kleineren Rahmen, soll die Feier an der Volme laufen.

Bei Essen, Getränken und guter Musik kann getanzt, gefeiert oder sich auch einfach nur unterhalten werden. Die Stadt hat dafür DJ Tim Gijbels engagiert, der für die Musik verantwortlich zeichnen wird. Mit dem ASV Kierspe und den MSF Tornado haben sich zwei Vereine für die Bewirtung gefunden. Den Getränkeausschank übernimmt der ASV und für Grillleckereien und Pommes frites sorgen die MSF. Möglich wurde die Feier an der Volme dank der Unterstützung durch die Sparkasse Kierspe-Meinerzhagen sowie die Stadtwerke Kierspe, denen die Stadt für iohr Sponsoring dankt.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare