Erste Räume werden bezogen

Zu einem ersten Mietertreffen war gestern in das neue Portalgebäude des Einkaufszentrums eingeladen worden, dessen Fertigstellung kurz bevor steht. - Fotos: Haase

KIERSPE - Noch bevor das neue Portalgebäude des Einkaufszentrums am Wildenkuhlen komplett fertiggestellt ist, hatte der Investor Michael Metgenberg sämtliche Mieter eingeladen, damit sie sich bei Kaffee und Kuchen erstmals kennenlernen sollten. Zudem konnten bei dem ersten Mietertreffen, das in dem neuen Komplex stattfand, offene Fragen geklärt werden.

Von Rolf Haase

Deswegen waren gestern neben Metgenberg auch noch Jürgen Marquard, der für die Baubetreuung zuständig ist, sowie vom Generalunternehmer, der Firma Wittfeld aus Osnabrück, die Projektleiter Manfred Völler und Reiner Preuß dabei. Natürlich ging es um den Abschluss der Bauarbeiten und die Übergabe der Räumlichkeiten, die wie Michael Metgenberg aufmerksam macht, gestaffelt stattfinden wird. Immerhin gelang es in noch nicht einmal einem halben Jahr, das Gebäude in Massivbauweise zu errichten, so dass der Betrieb jetzt zumindest schon einmal im Untergeschoss starten kann.

Satteldächer und eine attraktive Gestaltung mit Glasfassaden in den Eingangsbereichen von der Kreuzung sowie auch vom EKZ-Parkplatz aus und farbliche Akzente in Hellgrau, Anthrazit und Rot werden den Komplex kennzeichnen. Insgesamt steht in dem Geschäftshaus eine nutzbare Fläche von 2000 Quadratmetern zur Verfügung.

„An die Physiotherapiepraxis Stuberg werden die Räume nächste Woche übergeben“, kündigt Metgenberg an. Einen Monat später fängt Derek Schulze nebenan mit seinem Fitnessstudio an. Und im Erdgeschoss ist die Übergabe auf den 15. Oktober terminiert. Das betrifft die neue Apotheke von Christiane und Dr. Axel Karge, das Lotto-, Tabakwaren-, Zeitschriften-, Geschenkartikel- und Blumengeschäft von Zilli Lüsebrink aus Rönsahl sowie ebenfalls den Hörgeräteakustiker Thorsten Faust von der Firma Nockemann aus Lüdenscheid.

„Wir haben jetzt noch ein bis zwei Ladenlokale in Größen zwischen 120 und 180 Quadratmetern, jeweils mit separatem Eingang, zu vergeben“, informiert Metgenberg. Interessant wäre aus seiner Sicht an dem stark frequentierten Standort ein Bistro, Restaurant oder Café. Gespräche gibt es auch mit einem Friseur. Die letzten Mieter werden Anfang 2014 einziehen, das sind die Frauenärztin Heike Marrenbach-Knipp und der Rechtsanwalt Christoph Gebauer mit seiner Kanzlei und der Zweigstelle des Vereins Haus und Grund.

Die Abschlussarbeiten finden derzeit ebenfalls in der zweiten Erweiterung des Einkaufsparks angrenzend an Ernstings Family statt. Die Übergabe der Räume an die Rossmann-Drogeriemarktkette soll Mitte September erfolgen. Diese Halle wurde in nur vier Monaten in einer Betonskelettbauweise gebaut.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare