Einkaufsparkerweiterung geht sehr schnell voran

+
Die Arbeiten an der Erweiterung des Einkaufsparks Wildenkuhlen gehen zügig voran. ▪

KIERSPE ▪ Die Bauarbeiten an der Erweiterung des Einkaufsparks Wildenkuhlen laufen unter Hochdruck, denn die Fertigstellung und Eröffnung ist schon im Herbst vorgesehen. Errichtet wird nicht nur das Portalgebäude an der Kreuzung, sondern im hinteren Bereich auch paralleldie Verlängerung der Hallen für einen neuen Markt.

Dort wurden in der vergangenen Woche die Betonelemente gesetzt, denn diese Halle wird in einer Stahlbetonskelettbauweise errichtet. Dazu war ein großer Hydraulikkran vor Ort. Die Wände werden dann aus hochgedämmten Profilblechen bestehen und sich im Wesentlichen an die bisherige Bebauung angliedern, wie der Investor Michael Metgenberg informiert.

Bis Mitte Juni soll das Objekt fertiggesellt sein, so dass Ende des Monats der Drogeriemarkt Rossmann, der als Mieter bereits feststeht, seinen neue Niederlassung mit 750 Quadratmeter Verkaufsfläche eröffnen kann. Insgesamt gibt es hier eine überbaute Fläche von 900 Quadratmetern.

Im Vorfeld war bereits eine großzügige Wendeanlage am Ende der Dr. Hans-Wernscheid-Straße errichtet worden, da die Umfahrung des Gebäudes aufgrund der Verlängerung anders geregelt werden musste.

Für das Portalgebäude an der Kreuzung, das in dreigeschossiger Bauweise, wobei von der Straße aus nur zwei Etagen sichtbar sind, gebaut wird, stehen inzwischen weitere Mieter fest: In das Untergeschoss kommen das neue Fitnessstudio, dessen Betreiber sich bereits freut, die ersten 700 Anmeldungen sicher zu haben, und die Physiotherapiepraxis Stuberg, die dann von der Friedrich-Ebert-Straße aus in die neuen Räume umziehen will. Gerade erst ist die Betonhohlraumdecke, die aus Fertigelementen besteht, eingezogen worden. Durch sie ist es möglich, eine große Fläche von 20 Metern zu überspannen. Außerdem wirkte sich die Verwendung dieser Konstruktion günstig aus für die Bauzeit, so der Investor.

Neben der Adler-Apotheke, die dort eine Dependance mit topmoderner Ausstattung eröffnet, steht außerdem noch ein Geschäft für Lotto, Toto und Schreibwaren fest sowie ein Hörgeräteakustiker. Im Obergeschoss wird die Frauenärztin Heike Mannenbach-Knipp ihre neue Praxis eröffnen. Verhandelt wurde ebenfalls mit der Rechtsanwaltskanzlei Grebe und Wolf, doch ist ein Abschluss bislang nicht zustande gekommen.

Es gibt Bestrebungen, vielleicht auch noch einen weiteren Arzt im Obergeschoss unterzubringen. „Das würde gut zusammenpassen angesichts der Frauenärztin, Apotheke und des Hörgeräteakustiker“, erklärt Metgenberg. Die Eröffnung dieses Bereichs soll zwischen Ende September und Ende Oktober sein.

Rolf Haase

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare