Erfolgreicher Aufruf

Gesamtschul-Forum: Grün, Amphitheater oder Straße?

+
Das Forum der Gesamtschule präsentiert sich nach dem Abriss der kleinen Turnhalle eher trist.

Kierspe - Als durchaus erfolgreich kann der Aufruf der Stadt gewertet werden, Vorschläge für die Neugestaltung des Forums der Gesamtschule zu unterbreiten, zu dem die Kiersper Anfang Dezember vergangenen Jahres aufgerufen worden waren.

Nicht nur die direkt Betroffenen, also die Gesamtschule, der Verein soziales Bürgerzentrum Hand in Hand und das Jugendzentrum sowie der BUND unterbreiteten Vorschläge, was mit der Fläche der abgerissenen kleinen Turnhalle und den angrenzenden Bereichen zwischen Schwimmbad Räukepütt, großer Sporthalle, Gesamtschule und Bürgerzentrum geschehen soll. 

Auch Privatpersonen haben Ideen, wie sich das Forum einmal aussehen könnte.

Mehr Grün im grauen Beton

Vielen Vorschlägen – die in der Sitzung des Ausschusses für Umwelt und Bauen am 5. Februar vorgestellt werden – ist gemein, dass deutlich mehr Grün im bisherigen grauen Beton vorsehen. Bäume, Büsche, Blühstreifen, Wildsträucher und gar Blumenwiesen lauten die eingereichten Ideen. Denn das Forum soll „ein Ort der Begegnung, ein Ort zum Wohlfühlen und Verweilen“ werden – mit Sitzmöglichkeiten.

Neben mehr Grün sollte es aber auch Bewegungsmöglichkeiten geben: Dafür würden sich beispielsweise ein Trimm-dich-Pfad, ein Geschicklichkeitsparcours, Wipptiere für kleine Kinder, Trampolin, Kletterstangen oder ein sogenannter Calisthenics (Athletik) Park eignen. Man würde sich ebenso eine Fläche zum Fahrrad- und Skateboard- beziehungsweise Inlinerfahren (mit Hindernissen) wünschen. 

Mehrfach wird auch der Vorschlag unterbreitet, im Forum eine kleine Arena – Amphitheater, Sitzstufen, Theaterbereich mit halbrund angeordneten Stufen mit Wasser als Gestaltungselement – einzurichten. Dabei sollte ein Bodenbelag gewählt werden, welcher die Möglichkeit bietet, diesen mit Sand für Beachvolleyball auffüllen zu können – für Beachvolleyball. Nach Möglichkeit sollte mit natürlichen Materialien gearbeitet werden. 

Multifunktionale Parkplätze und ein Radweg

Nicht vergessen wurden bei den zahlreichen Ideen eine öffentliche Toilette, eine Grillmöglichkeit sowie ebenfalls ein Gemeinschaftsgarten für Schanhollen- und Gesamtschule.

Es gibt aber auch andere Vorschläge: So sind für die Kiersper multifunktionale Parkplätze ebenso vorstellbar wie ein Radweg zwischen Otto-Ruhe und Fritz-Linde-Straße. Ein Vorschlag geht sogar dahin, das Forum durch eine Verbindungsstraße zwischen Fritz-Linde- und Otto-Ruhe-Straße für den Verkehr zu öffnen. Letztlich wird im Rahmen der eingereichten Anregung auch die Ausstattung des neuen Forums nicht vergessen: Es sollte genügend Abfallkörbe, einen Fahrradständer und auch einen Trinkwasserspender geben.

Die Mitglieder des Ausschusses für Umwelt und Bauen sollen nun entscheiden, mit welchen Ideen der Förderantrag modifiziert wird. Die Modifizierung des Antrags ist möglich, weil bislang die Stadt Kierspe beim Städtebauförderprogramm „Investitionspakt Soziale Integration im Quartier NRW 2017“ noch nicht zum Zuge gekommen ist.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare