Erfolgreiche Fahrer des Kiersper Rallye-Clubs geehrt

+
Die Vereinsmeister des Kiersper Rallye-Clubs Harald Zawadski, Lothar Kasper und Ulrich Hilleke erhielten beim Winterfest ihre Pokale.

Kierspe - Jahr für Jahr treffen sich die Mitglieder des Kiersper Rallye-Clubs (KRC) zu ihrem Winterfest. Bei dem gemütlichen Beisammensein wird gemeinsam geschlemmt, Fotos und Filme vergangener Rallyes werden angeschaut, aber auch die Ehrung der Vereinsmeister mit Pokalen und Urkunden darf natürlich nicht fehlen.

Seit vielen Jahren pflegt der Verein diese Tradition – so auch wieder am vergangenen Samstagabend. Zu dem Treffen im Restaurant Zum Schnüffel in Meinerzhagen hatten viele Clubmitglieder hatten auch ihre Lebenspartnerinnen mitgebracht. Nach dem Abendessen standen die sportlichen Rückblicke auf dem Programm: Videos und Fotos erinnerten an die Vereins-Höhepunkte der vergangenen Jahre.

Im Anschluss ehrte Sportleiter Ulrich Tweer dann die erfolgreichen Jugendlichen. In der Disziplin Rennsport wurde Davide De Padova Vereinsmeister mit 74,39 Punkten. Ihm folgte Noah De Padova mit 73,56 Punkten, Platz drei erreichte Michael Schwarzkopf mit 66,001 Zählern und Platz vier Peter Schwarzkopf mit 51,42 Punkten. Insgesamt hatte jeder Jugendliche an 15 bis 19 Läufen teilgenommen. Gewertet wurden die acht besten Ergebnisse, die jeder Fahrer erzielte.

Danach standen die Ehrungen der Vereinsmeister an. Im Oldtimersport sicherte sich Ulrich Hilleke mit 33,05 Gesamtpunkten den obersten Platz auf dem Siegertreppchen in der sportlichen Disziplin. Lothar Kasper folgte ihm mit 28,21 Punkten, Harald Zawadski erreichte mit 22,35 Punkten den dritten Platz. Die Gesamtpunktzahl bei der Auswertung setzte sich aus den maximal sieben besten Ergebnissen eines Fahrers zusammen.

Für langjährigen aktiven Einsatz in der Motorsport-Organisation erhielt Gert Demmer die Ewald-Kroth-Medaille in Gold, Klaus Billhardt wurde diese Auszeichnung in Bronze zuteil. Den Clubmitgliedern Peter Bodenschatz, Edwin Dupslaff und Lothar Kasper waren ihre Goldmedaillen bereits im Dezember im Rahmen der Sportlerehrung in der Westfalenhalle in Dortmund vom ADAC-Verband Westfalen überreicht worden.

Lothar Kasper neuer 1. Vorsitzender

Bereits eine Woche vor dem Winterfest hatte der KRC seine Jahreshauptversammlung abgehalten. Dabei ergaben sich Veränderungen im Vorstand. Neuer 1. Vorsitzender wurde Lothar Kasper, nachdem dieser Posten zuletzt vakant war.

Ulrich Tweer hat nun neben dem Amt des Sportleiters auch das des Jugendgruppenleiters inne. Gert Demmer blieb stellvertretender Vorsitzender, übernahm aber das Amt des Geschäftsführers neu hinzu. Neuer Oldtimerreferent wurde Jörg Simon.

Ein Veranstaltungstermin steht für das laufende Jahr bereits fest: die Motorrad-Veteranenfahrt am 12. August. Die nächste „Oldtimer-Seenfahrt historic“ ist für das Jahr 2018 geplant, der große Jugend-Kart-Slalom fällt in diesem Jahr aus. Gründe hierfür sind fehlende Helfer bei der Organisation.

Neben diesem Problem hat der KRC aber ein weiteres: dem Verein fehlt ein Trainingsgelände für die Jugendlichen im Kartsport. Lange Jahre trainierten sie samstags auf dem Parkplatz gegenüber des Petz-Marktes, doch das ist nun vorbei.

Seither suchen die Verantwortlichen einen geeigneten Parkplatz für das wöchentliche Training. Er sollte möglichst geteert sein und kein Verbundpflaster haben. Für Tipps wäre der Vorstand dankbar. Vorschläge sind erbeten und werden von Ulrich Tweer telefonisch unter der Rufnummer 0 23 32 / 7 59 80 entgegengenommen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare