Schwerer Abschied vom Kindergarten

+
Nur allmählich in Fahrt kamen die bunten Luftballons bei der Abschlussfeier des Kindergartens Regenbogen für die Entlasskinder.

Rönsahl – In guter Erinnerung behalten werden die Kinder, für die im kommenden Monat die Schule und damit ein neuer Lebensabschnitt beginnt, ihre Zeit im Rönsahler Kindergarten Regenbogen.

Denn dafür, dass den Lernanfängern der Abschied vom Kindergarten nicht allzu schwer fällt, hatten die Erzieherinnen mit einer am letzten Kindergartentag vor Beginn der Ferien arrangierten kleinen Feier gesorgt.

Im Beisein von Eltern und zum Teil auch einiger Großeltern nutzten Kindergärtnerin Annette Gerhards und ihre Kolleginnen Birgit Peveling und Ines Forst-Kaluza bei einem Stück Kuchen gern die Gelegenheit, noch einmal so dieses oder jenes schöne Erlebnis aus der gemeinsamen Zeit mit den Kindern kurz in Erinnerung zu rufen. Glücklicherweise spielte auch das in diesen Tagen oftmals recht launische Wetter mit, sodass man die für den Aufenthalt im Freien vorhandenen Anlagen und Spielgeräte entsprechend nutzen konnte. Da kam beispielsweise ein flugs arrangierter Luftballonwettbewerb, bei dem jedes Kind einen bunten Luftballon in den Sommerhimmel steigen lassen konnte, genau richtig, und natürlich waren auch die allen Lernanfängern überreichten Abschiedsgeschenke für den Schulbeginn und von der Volksbank Kierspe gesponserten Utensilien ganz nach dem Geschmack von Kindern und Eltern. Bliebe noch der Hinweis auf den Wiederbeginn der Kindergartentätigkeit am 10. August zur gewohnten Zeit.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare