Erfolglose Einbrecher in drei Fällen

+
Symbolbild

Kierspe - Kein Glück für die Einbrecher, aber ein nicht zu verachtender Sachschaden für die Opfer – so lassen sich drei Einbruchsversuche am Mittwoch in Kierspe zusammenfassen.

Um 7.45 Uhr schlug ein Unbekannter das Fenster eines Badezimmers an der Rückseite eines Hauses an der Kölner Straße ein. Warum er danach nicht auf diesem Weg ins Haus einstieg, ist unklar.

Klar hingegen ist, dass der Täter dabei beobachtet wurde, wie er auf eine hochgelegene Terrasse ging und sich die dort gelegene Fenster anschaute. Als er das bemerkte, gab er Fersengeld.

Der erfolglose Einbrecher wird als junger Mann mit südländischem Aussehen und auffallend goldenen Zähnen beschrieben. Bekleidet war er mit einer hellen Hose und einer dunklen Jacke.

Einbruchsversuch an der Humecke

Am selben Tag wurde ein weiterer Einbrecher an der Straße Humecke überrascht. Gegen 9.30 Uhr versuchte der Täter, sich durch ein Fenster im Kellergeschoss Zugang zu einem Haus zu verschaffen.

Auch er wurde von einem Zeugen beobachtet. Als der Täter das bemerkte, flüchtet er in unbekannte Richtung. Der Mann wird als etwa 20 Jahre alt, 1,70 Meter groß und schlank beschrieben. Er soll dunkelbraune Haare haben und zum Tatzeitpunkt eine schwarze Jacke getragen haben.

Einbruchsversuch am Haunerbusch

Auch ein dritter Einbruchsversuch an diesem Morgen führte nicht zum Ziel. In der Zeit zwischen 8.15 und 10.30 Uhr versuchte ein Unbekannter an der Straße Haunerbusch durch das Anstellen einer Leiter, ein auf Kipp stehendes Fenster zu erreichen.

Dieser Versuch scheiterte ebenso wie die Versuche, ein anderes Fenster aufzuhebeln oder durch die eingeschlagene Scheibe an der Haustür ins Gebäude zu gelangen.

Hinweise auf den oder die Täter nimmt die Polizei in Meinerzhagen unter der Rufnummer 02354/91990 entgegen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare