SGV-Wegewarte im Einsatz

+
Einen wichtigen Beitrag leisten die Wegewarte der SGV-Abteilung Rönsahl Fritz-Herbert Langemann, Gerd Schumann und Andy Glaser (von links).

Rönsahl – Bereits seit Jahren sind die örtlichen Abteilungen des SGV auf ehrenamtlicher Basis an der Pflege des vorhandenen Wanderwegenetzes beteiligt. So ist der fachliche Rat der SGV-Abteilungen beispielsweise bei der Anlage von neuen und fußläufig zu nutzenden Wegen vielerorts gern gesehen.

Ferner obliegt dem SGV die in ehrenamtlicher Tätigkeit ausgeführte Kennzeichnung und Pflege der im Ortsbereich bestehenden und durch entsprechende Markierungen ausgewiesenen örtlichen Wanderwege. Je nach Bedarf und in regelmäßigem Abstand kümmern sich die Wander- und Wegewarte der SGV-Abteilungen um diese Tätigkeiten, haben dabei gegebenenfalls auch ein Auge auf das überörtliche Fernwanderwegenetz und tragen auf diese Weise nicht unwesentlich zur Erhöhung des Freizeitwertes bei.

Diese Tätigkeiten sind nicht nur generell zur Sommer- und damit in der Haupturlaubszeit von Bedeutung, sondern speziell in diesem Jahr und dem in „Corona-Zeiten“ erhöhten Bedarf vieler Menschen an Bewegung an der frischen Luft besonders wichtig. Dem tragen in diesen Tagen auch die Wanderfreunde des SGV-Rönsahl zusätzlich Rechnung. Die Wegewarte des SGV unterstützen die Stadt bei der Instandhaltung der im Bereich der ehemaligen Gemeinde Rönsahl bestehenden und an markanten Aussichtspunkten am Wegenetz aufgestellten Ruhebänke. Das tun sie, indem sie dort allerlei üppig wuchernden Wildwuchs entfernen. Auf diese Weise tragen sie zur Erhöhung des Freizeitwertes bei.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare