Effiziente Produktion: Weltneuheit bei Babyplast

Drei Komponenten fügt die Maschine zum Kreisel zusammen.

KIERSPE ▪ „Größer ist doof“ – mit neuem Slogan präsentiert sich die Firma Kunststofftechnik Christmann ab Mittwoch auf der K 2010 in Düsseldorf. Auf der weltgrößten Messe für Kunststoff und Kautschuk zeigen Henning Christmann und sein Team innovative Einsatzmöglichkeiten ihrer Mikrospritzgießmaschinen Babyplast.

Weltneuheit darunter ist eine Zwei-Komponenten-Maschine mit so genanntem Drehtellerwerkzeug. In Kombination mit einem Roboter, der ein drittes Element in die Maschine einlegt, wird diese vor den Augen des Messepublikums dreiteilige Kreisel fertigen.

Medizin- und Elektrotechnik

„Bei uns dreht sich eben alles um den Kunden“, sagt Geschäftsführer Christmann und lacht. Natürlich handle es sich bei dem Kreisel nur um ein Beispiel. Jedoch eines, dass die Besucher des Standes als Erinnerung an das Können der Babyplast mit nach Hause nehmen dürfen.

Üblicherweise finden die Klein- und Kleinstteile, die mit den kompakten Spritzgießmaschinen hergestellt werden, in der Medizin- und Elektrotechnik sowie der Feinwerktechnik – unter anderem in Uhren – Verwendung. Geringer Stromverbrauch, niedrige Werkzeugkosten und Platzersparnis: Während die Herstellung allzu filigraner Kunststoffteile mit konventionellen Spritzgießmaschinen rasch unwirtschaftlich wird, erlaubt die Babyplast eine effiziente Massenproduktion.

Kostengünstige Herstellung von Kleinteilen

Kunststofftechnik Christmann begann vor rund zehn Jahren mit dem Verkauf von Babyplast. Hergestellt werden die Maschinen in Italien. Christmann vertreibt sie im deutschsprachigen Raum. „Früher habe ich ‚erwachsene‘ Spritzgießmaschinen verkauft“, erklärt Christmann. Um seiner Kundschaft eine kostengünstige Herstellung von Kleinteilen zu ermöglichen, sattelte er nach rund 20 Jahren am Markt auf Babyplast um.

Auf der alle drei Jahre stattfindenden Messe K ist Christmann seit Firmengründung präsent. Passend zum neuen Design der Babyplast, die nicht mehr grau, sondern neuerdings in roter Farbe lackiert wird, wurden auch Messestand, Flyer und Broschüren überarbeitet. Zu finden sind die Kiersper vom 27. Oktober bis 3. November auf dem Düsseldorfer Messegelände in Halle 13, Stand A 44. Insgesamt präsentieren sich rund 3100 Aussteller aus 57 Ländern in 19 Hallen. Über 200 000 Fachbesucher werden erwartet. ▪ Pia Käfer

Link-Tipps:

http://www.babyplast.de

http://www.messe-duesseldorf.de

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare