Automobilgeschichte zum Anfassen

+
Absoluter Star unter den Volvos: der schwarz lackierte PV 444 , Baujahr 1950, mit 44 PS, drei Gängen, Trommelbremsen von Holger und Sabine Wilhelm aus Duderstadt.

Kierspe - „Ein eingetragener Verein mit den üblichen Strukturen und Satzungen sind wir im Grunde zwar nicht, dafür aber eine im Laufe von zehn Jahren gewachsene Gemeinschaft von Schraubern und Designern, die alle ein gemeinsames Hobby verbindet – die Liebe zu nostalgischen Autos der Marke Volvo....“

Schon nach wenigen Worten wird deutlich, dass sich Gabi und Eberhard Hagen aus Wuppertal schon lange auf dieses gemeinsame Wochenende am Schleiper Hammer gefreut haben. Die beiden Oldtimer-Fans hatten den Besuch der gut 50 stolzen Besitzer mittlerweile in die Jahre gekommener Automobile der Marke Volvo am Samstagmittag organisiert.

Nach und nach trafen die Mitglieder von Eckis Buckel-Volvo-Club am Hammer ein. Sie kamen aus dem gesamten Bundesgebiet – von München bis Hamburg – und verbrachten gemeinsam ein verlängertes Wochenende in Wiehl, um von dort aus zu mehreren Trips zu markanten und landschaftlich schön gelegenen Zielen im Oberbergischen und der Nachbarschaft zu starten.

Haben das Treffen organisiert: Gabi und Eberhard Hagen aus Wuppertal mit ihrem rehbraunen Buckel-Volvo P544.

Eines davon war der Schleiper Hammer. „Beim Besuch des Weihnachtsmarktes im letzten Jahr waren wir sehr angetan von der Vielfalt der hier in Ehren gehaltenen industriellen Technik vergangener Zeiten und von der liebevollen Aufnahme durch den Heimatverein Kierspe, sodass der Entschluss, dies alles auch unseren Klubmitgliedern nicht vorzuenthalten, schnell gefasst war“, berichteten die Volvo-Enthusiasten, die mit ihren Automobilen am Samstag auch einige „Zaungäste“ begeisterten.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare