Mann leicht verletzt

Zeuge spricht verdächtigen Mann an - der setzt sich ins Auto und fährt ihn an

+
Symbolbild

Drolshagen/Kierspe - Unglaublicher Vorfall am Sonntag in Drolshagen: Ein 35-Jähriger fuhr mit seinem Auto einen Zeugen an, nachdem dieser ihn auf seine Tätigkeiten angesprochen hatte. Später lud der Mann noch Taschen im Wald ab - doch dann kam ihm die Polizei in Kierspe auf die Schliche.

Wie die Polizei mitteilt, meldete der Zeuge gegen 12 Uhr eine Person, die sich "in verdächtiger Weise" mit einer Angel im Bereich eines Fischteichs im Bereich der K 16 aufhalten würde. Als der Zeuge den Mann ansprach, verschwand der Verdächtige zunächst. 

Einige Minuten später kehrte er allerdings - ohne Angel - zu seinem in der Nähe abgestellten Mercedes zurück. Der Zeuge sprach den Mann erneut an, woraufhin der den Motor startete und los fuhr. Kaum zu glauben: "Dabei kam es zu einem Kontakt zwischen dem Fahrzeug und dem Zeugen, der dabei leicht verletzt wurde", berichtet die Polizei. 

Taschen in Waldstück gestellt

Damit endete die Geschichte aber noch nicht: Wenige Minuten später meldete sich eine weitere Person bei der Polizei, die beobachtetet hatte, dass im Bereich eines Verbindungsweges zwischen Öhringhausen und Wintersohl aus einem silbernen Mercedes Taschen in ein angrenzendes Waldstück abgelegt wurden. Der Fahrer hatte sich danach in unbekannte Richtung entfernt. In den Taschen wurden nach Polizeiangaben neben verschiedenen Werkzeugen unter anderem eine "geringe Menge" Rauschgift gefunden.

Weitere Ermittlungen führten die Polizei nach Kierspe, genauer gesagt zu einem 35-jährigen Mann. "In einer ersten Befragung gab er zu, mit dem Mercedes gefahren zu sein. Da der Verdacht auf das Fahren unter dem Einfluss von Drogen und Alkohol bestand, ordneten die Beamten zwei Blutproben an. Zudem fertigten sie mehrere Anzeigen, unter anderem wegen gefährlichen Eingriffs in den Straßenverkehr", so die Polizei abschließend. 

Lesen Sie auch: 

Brandursache am Klinikum: Polizei geht schlimmem Verdacht nach

Die nächste Wolfssichtung im MK!

Katastrophe knapp entgangen: Schwerer Unfall auf der A 45

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare