Mögliches Drive-in in Kierspe

Neuer Burger King im Kreis? Das sagt das Unternehmen

+
Symbolbild

Kierspe - Bekommt Kierspe eine Burger-King-Filiale? Wir haben das Unternehmen zu den Drive-in-Plänen gefragt.

Es gibt noch nichts Neues in Sachen Schnellrestaurant mit Drive-in an der Kreuzung Wildenkuhlen, das ergab eine Nachfrage der Redaktion bei Burger King. „Es ist noch keine Entscheidung für einen Standort Kierspe gefallen“, machte eine Pressesprecherin des Unternehmens deutlich.

Was bedeutet, dass es keine weiteren Informationen zum Stand des laufenden Verfahrens gibt. Erst wenn eine Entscheidung für einen (neuen) Standort gefallen sei, würde Burger King zeitnah darüber informieren, führte die Sprecherin weiter aus. Fans der Schnellrestaurantkette werden also weiter geduldig warten müssen, ob im Unternehmen eine Entscheidung für den Standort Kierspe getroffen wird.

Burger King hat Grünes Licht vom Bauausschuss

Neben den marktwirtschaftlichen Untersuchungen, die solch einem Bauvorhaben vorausgestellt werden, ist vom Unternehmen natürlich auch die Frage zu klären, ob es das Restaurant selbst führt oder einen Partner findet, der es als Franchisenehmer leitet. Doch schon im August vergangenen Jahres hieß es: „Über laufende Prüfungsverfahren gibt das Unternehmen aus Rücksicht auf alle Beteiligten keine Informationen weiter.“

Bekannt geworden war die Planung, auf dem Grundstück der ehemaligen Gaststätte Hamann ein Schnellrestaurant mit Drive-in zu bauen, weil eine entsprechende Anfrage an die Stadt gerichtet und im Ausschuss für Umwelt und Bauen beraten wurde. Mehrheitlich gab das Gremium grünes Licht für das Vorhaben.

Es gibt zwar einen Bauantrag, aber letztlich noch keine Entscheidung, ob ein Schnellrestaurant mit Drive-in an der Kreuzung Wildenkuhlen gebaut wird.

Das Grundstück am Wildenkuhlen liegt noch im verschneiten Winterschlaf.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare