Ein Dank, der durch den Magen geht

+
Das leckere Büfett hatte Familie Funke von Haus Berkenbaum nicht nur zubereitet, sondern auch gespendet.

KIERSPE ▪ Für ihr großes Engagement mit Hand und Herzblut dankte der erste Vorsitzende Martin Ahlhaus am Mittwochabend rund 60 ehrenamtlichen Helfern des sozialen Bürgerzentrums „Hand in Hand“. In seinen Begrüßungsworten hob er ihren Einsatz in der Vorratskammer, im Einkaufswagen, im Lebensmitteltaxi, im Kleiderschrank und beim Kaffeetisch hervor, die allesamt gut angenommen werden.

256 Besucherkarten wurden inzwischen ausgegeben, über die 553 Personen monatlich mit Lebensmitteln versorgt werden. Trotz großzügiger Spenden heimischer Lebensmittelgeschäfte müssen dafür regelmäßig Grundnahrungsmittel vom Verein zugekauft werden.

Neu eingerichtet wurde im vergangenen Jahr die Sozialberatung durch Streetworkerin Sibylle Wiehle, die während der Ausgabetermine der Vorratskammer an jedem vierten Mittwoch des Monats Hilfe und Beratung bei allen sozialen Problemstellungen anbietet. Anwesend sind dann auch die Integrationslotsen der Stadt, um Menschen mit Migrationshintergrund zur Seite zu stehen, die Sprachschwierigkeiten haben.

Möchten sich Besitzer von Besucherkarten weiterbilden, können sie durch eine Kooperation von Volkshochschule Volmetal und „Hand in Hand“ Zuschüsse zu den ermäßigten Kursgebühren erhalten.

Außerdem ist mit dem neu eingerichteten Bücherregal ein weiteres Angebot entstanden, das sich bei Groß und Klein großer Beliebtheit erfreut. Seit vergangenem Jahr findet auch das Essen in Gemeinschaft an jedem ersten Samstag im Monat im sozialen Bürgerzentrum statt.

„All das wäre ohne euer Engagement nicht möglich. Ich freue mich besonders über die warme Atmosphäre hier im Bürgerzentrum, in dem Menschen wahrgenommen werden und einander auf Augenhöhe begegnen. Deshalb danke, dass es euch gibt, dass ihr da seid und mitmacht“, mit diesen Worten schloss Martin Ahlhaus seine Ansprache und eröffnete das Buffet.

Mit Grillschinken, Gulasch, Schweinnacken, Gemüse, Kartoffeln, Käseplatte und Pudding hatte Familie Funke von Haus Berkenbaum nicht nur ein leckeres Abendessen zubereitet, sondern auch gespendet. Bei regem Austausch ließen es sich die Gäste an den gedeckten Tischen gut schmecken.

Mit Folksongs wie „Heute hier, morgen da“ von Hannes Wader, „Country Roads“ von John Denver oder „Über den Wolken“ von Reinhard Mey, sorgte Heinz-Georg Ackermeier anschließend für musikalische Unterhaltung.

Lautstark und fröhlich stimmten die Gäste in die Refrains ein. ▪ msh

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare