1. come-on.de
  2. Volmetal
  3. Kierspe

Größter Adventskalender im Kreis

Erstellt:

Von: Rainer Crummenerl

Kommentare

Historische Brennerei - Adventskalender
Der CVJM Rönsahl lädt wiederum zum Mitmachen bei der beliebten Adventsfensteraktion ein. Nähere Auskünfte gibt es ab sofort bei der Vorsitzenden Anke Pies. © Crummenerl, Rainer

Viel Zuspruch, so zeigte sich in den vergangenen Jahren, findet jeweils die bereits seit etlichen Jahren vom CVJM Rönsahl initiierte und rechtzeitig vor Beginn der Adventszeit durchgeführte Adventsfensteraktion.

Rönsahl - Von Anfang an fand die Idee, in diesem Zusammenhang die verschiedenen und unterschiedlich großen Fensterflächen im alten Bruchsteingebäude der Historischen Brennerei zu nutzen und diese während der Advents- und Weihnachtszeit so zu schmücken, dass sie Platz bieten für den wohl größten Adventskalender im hiesigen Raum, wenn nicht gar im gesamten Märkischen Kreis, jede Menge Anklang. Geht es nach dem CVJM Rönsahl, der wiederum als Organisator der Adventsfensteraktion fungiert, so soll das auch jetzt wieder so sein.

Weihnachtsmarkt findet nicht statt

Wenngleich in diesem Jahre – bedingt durch Corona – der ansonsten stets weit über die Ortsgrenzen hinaus beliebte Weihnachtsmarkt rund um die Historische Brennerei nicht stattfinden kann, so soll das auch diesmal der Freude am Mitmachen bei der Adventsfensteraktion keinen Abbruch tun. Eher im Gegenteil. „Gerade in solchen Zeiten ist das Mitmachen besonders wichtig!“

Diese Devise stand Pate bei vielen kreativen Ideen. Bereits im Vorfeld zeigte sich nämlich, dass die in ausreichender Zahl vorhandenen Fensterflächen auch in diesem Jahr wiederum mit passenden und vom Brennereiverein vorbereiteten Holzrahmen versehen und diese mit individuell und je nach Gusto ganz unterschiedlich gestalteten und in der Mehrzahl mit weihnachtlichen Motiven geschmückten Motiven bestückt werden können, die dann in der Advents- und Weihnachtszeit in den Abendstunden angestrahlt und auf diese Weise zum großen Adventskalender werden.

Drei Größen stehen zur Verfügung

Eingeladen zum Mitmachen sind wiederum örtliche und innerstädtische Vereine, Schulen und kirchliche Gruppe sowie natürlich auch Privatpersonen. Abholtermin für die zu bestückenden Rahmen (in drei Größen verfügbar) und Abgabetermin für die fertiggestellten kleinen Kunstwerke, die sowohl bei Tageslicht als natürlich erst recht auch in den Abendstunden als Adventsfenster dienen, ist in der Woche vor dem 1. Advent.

Näheres gibt es bei Anke Pies unter Tel. 0 22 69/73 33 (oder e-mail anke.pies@gmx.de). Der CVJM freut sich darauf, dass viele mitmachen und ihrer Kreativität freien Lauf lassen. Und auch diesmal, so ließ der CVJM bei dieser Gelegenheit wissen, gibt es als kleines „Dankeschön“ fürs Mitmachen wieder eine Prämierung der drei von einer fachkundigen Jury zu ermittelnden schönsten und einfallsreichsten Motive und jeweils ein kleines Geschenk. Die Prämierung findet Anfang Januar in der Brennerei statt.

Auch interessant

Kommentare