Siegerbilder veröffentlicht

Mal-Wettbewerb während Lockdown: Die Gewinner stehen fest

+
Ausschnitte der Siegerbilder von Stefan und Filip Filipovic.

Kierspe - Es waren schwere Zeiten – nicht zuletzt für Kinder. Die Corona-Krise sorgte mit Lockdown und Schulschließungen für eine besondere Situation und mitunter auch für Langeweile. Die Kiersper Feuerwehr hatte deshalb im März und April für Abwechslung gesorgt und zum Malwettbewerb unter dem Motto „Tatü Tata – Feuer und Flamme für deine Feuerwehr Kierspe“ aufgerufen.

Jetzt stehen die Sieger fest. „Zahlreiche Kinder haben mitgemacht. Über 20 haben es in die engere Wahl geschafft“, freute sich Christian Schwanke, Pressesprecher der Kiersper Wehr über die große Resonanz. 

Eine Jury hat sich die Bilder genau angesehen und eine Auswahl getroffen. „Dabei ging es nicht nur um ,schön‘. Denn das ist schließlich relativ. Es wurden auch die Materialien, Kreativität und die Aussage des Bildes berücksichtigt“, erklärt Schwanke. 

Die Wahl sei schwergefallen – doch letztlich musste es Gewinner geben. „Alle eingesandten Bilder sind toll geworden und bekommen einen Ausstellungsplatz im neuen Gerätehaus“, sagt Zugführerin Nadine Dörseln. Auch sie gehörte neben Christian Schwanke und einigen künstlerischen Jugendlichen aus Kierspe zur Jury. So standen schließlich die ersten fünf Plätze fest. 

Die Gewinner

1. Platz: Filip (8 Jahre) und Stefan (5) Filipovic aus Kierspe. 2. Platz: Max Pomerhans aus Meinerzhagen.3. Platz: Lennard Büschgen, 7 Jahre aus Kierspe.4. Platz: Melina Haidari, 9 Jahre aus Kierspe. 5. Platz: Mats Berges, 7 Jahre aus Kierspe. 

„Ausschlaggebend für den Sieg des Bildes von Filip und Stefan war die Geschichte, die auf den Bildern erzählt wird“, erklärt Schwanke. Es handelt sich um eine Szene aus dem Einsatzgeschehen. Die jungen Künstler und ihre Eltern werden in das neue Gerätehaus eingeladen. Dort findet die Preisverleihung statt und es gibt eine Führung durch das Gebäude – das alles werde aber erst nach den Sommerferien stattfinden können. 

Pressesprecher Christian Schwanke bedankt sich bei allen Kindern für die Teilnahme und freut sich, wenn die Bilder hängen. „Und an einem Tag der offenen Tür, der garantiert kommt, können dann alle anderen Kiersper auch ihre Bilder und das neue Gerätehaus bewundern“, hofft Christian Schwanke auf einen baldigen Termin.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare