Gemeinde St. Josef feiert rund um den Kirchturm

Die Forellen waren der Renner auf dem Gemeindefest. ▪

KIERSPE ▪ Auf der Hüpfburg tobten sich die Kinder aus, im Gemeindehaus saßen schon die ersten Gäste bei einem Stück Kuchen und auf der grünen Wiese lud Peter Kuhn die Besucher ein, bei einem Gemeindequiz mitzumachen: Rund um den Kirchturm von St. Josef herrschte lebhaftes Treiben, denn die Christen feierte am Wochenende ihr Gemeindefest.

Begonnen hatte es bereits am Samstagabend nach der Vorabendmessen. Bei einem Dämmerschoppen wurden die Funktionalitäten des Bierzapfhahnes und des Grills geprüft, dabei in gemütlicher Runde zusammen gesessen und das kühle Blonde und die würzigen Steaks genossen. Das Hauptfest jedoch fand am Sonntag statt. Mit einem Gottesdienst, der vom Kirchenchor Waldbröl unter der Leitung von Michael Bischof mitgestaltet wurde, wurde das Gemeindefest eröffnet.

Manfred Kluth räucherte wieder 128 Forellen im Akkord, denn die Nachfrage war groß. Die Kinder wurden vom Kindergartenteam St. Josef betreut, das mit ihnen Geschicklichkeitsspiele machten oder ihren Gesichtern mit bunten Farben zu einem neuen Aussehen verhalfen. Die Jugendlichen mischten Cocktails und hatten noch Waren aus dem Eine-Welt-Laden ausgestellt, während nebenan Niklas Maiwurm und Philipp Speer ihren Flohmarktstand mit ausgedienten Spielen und Büchern aufgebaut hatten. Neu war beim Gemeindefest der Spezialitätenstand St. Josef. Ihn hatten viele fleißige Helfer mit Kiersper Köstlichkeiten bestückt. Da gab es beispielsweise Holunderbeersirup, Himbeerlikör, Erdbeerlimes, Kuchen in Gläsern oder auch Lavendelzucker zur Auswahl. Bei dem Ratespiel rund um St. Josef mussten die Teilnehmer sich schon in der Gemeinde ganz gut auskennen, um alle Fragen richtig zu beantworten. „Wann wurde die St.-Josefskirche geweiht?“, war noch ziemlich einfach zu beantworten, doch „Wann findet fast immer der Bibelabend statt?“, wussten nicht viele Besucher. 15 Teilnehmer jedoch hatten allen Fragen richtig beantwortet und bekamen Preise überreicht. Es gab Brötchengutscheine, ein Crepeseisen, T-Shirts und sogar einen Zuckerwatteautomaten.

Zum Nachmittag hatte die Nachwuchsband der Musikgemeinschaft Kierspe „High Vol(u)me“ ihren Auftritt, die nicht zum ersten Mal auf dem Gemeindefest mit ihrem Bigbandsound die Besucher unterhielt. ▪ geg

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare