MdB Matthias Heider kommt nach Rönsahl

CDU-Bundestagsabgeordnete Matthias Heider

Rönsahl - „Wir schaffen das“ - mit diesen Worten zeigte sich Bundeskanzlerin Angela Merkel optimistisch, die Herausforderungen der Flüchtlingsproblematik zu bewältigen.

„Das Ermutigende ist ja tatsächlich, dass tausendfach Freiwillige durch Hilfs- und Spendenbereitschaft ihren Beitrag zur Linderung der Not leisten und so die offiziellen Stellen unterstützen. Doch angesichts des anhaltenden Zustroms stellen sich viele Menschen die Frage, wie viele Flüchtlinge noch nach Deutschland kommen und ob diese Herausforderung tatsächlich zu schaffen ist?“, heißt es in einer CDU-Pressemitteilung. Und weiter: „Die Herausforderung für die Politik besteht darin, denen, die an Leib und Leben bedroht sind, Schutz zu gewähren, ohne die Leistungsfähigkeit Deutschlands überzustrapazieren. Gleichzeitig muss den berechtigten Fragen und Sorgen der Menschen Rechnung getragen werden, ohne politischen Rattenfängern und Hetzern das Feld zu überlassen.“

Spannung also genug - und andere Herausforderungen wie die Griechenland-Problematik, die Ukraine-Krise oder das nicht unumstrittene Freihandelsabkommen TTIP sind noch nicht aus dem Weg geräumt.

Die CDU Kierspe möchte dazu mit Bürgerinnen und Bürgern in den Dialog treten. Deshalb lädt der Stadtverband zum „Bericht aus Berlin“ mit dem heimischen Bundestagsabgeordneten Matthias Heider ein. Die Veranstaltung findet am Mittwoch, 21. Oktober, ab 19 Uhr im Braukeller der Historischen Brennerei Rönsahl statt.

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare