Bürgerbus: 12.831 Fahrgäste über 38.795 Kilometer befördert

+
Neu in den Vorstand des Kiersper Bürgerbusvereins gewählt wurde Ralf Heisel als dritter Vorsitzenden (Mitte).

Kierspe - Insgesamt 12 831 Fahrgäste beförderte der Bürgerbus Kierspe im vergangenen Jahr, davon waren alleine 7760 Kindergarten- und Schulkinder. Diese und noch viel mehr Informationen erhielten Mitglieder des Bürgerbusvereins Kierspe auf ihrer Mitgliederversammlung.

Doch bevor Schriftführerin Ingrid Stelse weitere Einzelheiten berichtete, verlas sie erst einmal das Protokoll der Mitgliederversammlung des vergangenen Jahres. Dann konnte sie verkünden, dass der Bürgerbusverein zum Stichtag 31. Dezember 2016 insgesamt 92 Mitglieder hat. Das sind vier weniger als im Berichtszeitraum zuvor. 16 Fahrerinnen und Fahrer gehören zum Kiersper Bürgerbusverein und die fuhren im vergangenen Jahr nicht weniger als 38 795 Kilometer.

Bei dieser Gelegenheit machte Ingrid Stelse besonders darauf aufmerksam, dass der Bürgerbusverein dringend neue Fahrer benötigt. Wer Interesse hat mitzumachen, kann sich bei Gerhard Kamphausen, Telefon 0 23 59/ 34 11, melden.

Einen Rückblick auf die Aktivitäten gab Ingrid Stelse ebenfalls: Ende Mai gab es eine Privatfahrt nach Thüringen mit neun Teilnehmern. Im Juni des vergangenen Jahres wurde der mittlerweile fünfte neue Bürgerbus eingeweiht. Zudem wurde ein Sommerfest gefeiert und die Kindergartenkinder bei der Familie Schmidt verabschiedet.

Anfang Juli waren 34 Mitglieder des Vereins auf Jahresfahrt, über drei Tage ging es in den Harz. An die Wanderung im August und die Weihnachtsfeier im Dezember erinnerte Stelse ebenfalls. Und zwischendurch waren die Kiersper bei befreundeten Bürgerbusvereinen in Langenberg, Wipperfürth, Nachrodt-Wiblingwerde und Halver zu Gast.

Nach dem Kassenbericht, den Wolfgang Hamann abgab, und der Entlastung des Vorstands wurde Gerhard Kamphausen in seinem Amt als Vorsitzender bestätigt. Neu im Vorstand ist als dritter Vorsitzender Ralf Heisel. Schließlich wurde Aja Noll als Ersatzkassenprüferin gewählt.

Aja Noll wie auch Francoise Gryzcka und Gerhard Kamphausen konnten von Ingrid Stelse für zehnjährige Mitgliedschaft im Kiersper Bürgerbusverein Kierspe. Natürlich gibt es auch für dieses Jahr schon eine Reihe von Terminen: Für den 22. März ist ein Arbeitstreffen der Bürgerbusvereine geplant. Am 6. Mai feiert der in Halver sein 20-jähriges Bestehen, zudem wird der vierte Bürgerbus vorgestellt.

Am 25. Mai zeichnet der Verein für den Pendelverkehr zum Wienhagener Turm verantwortlich, zwei Tage danach gibt es für die Aktiven eine Fahrt ins Blaue und vom 16. bis 18. Juni findet eine Privatfahrt nach Marburg statt. Am 21. Juni werden die Kindergartenkinder bei der Familie Schmidt verabschiedet. Gleichzeitig wird Heidrun Schmidt als Fahrerin verabschiedet.

Am 24. Juni folgen die Kiersper der Einladung des Bürgerbusvereins Menden zu deren 20-jährigen Bestehen und für den 19. August wird die Jahresfahrt geplant. Am 10. September ist der Pro Bürgerbus-Familientag im Gruga Park Essen, am 16. September die Wanderung in Schalksmühle mit den Mitgliedern von sechs Bürgerbusvereinen. Und am 16. Dezember endet das Vereinsjahr mit der Weihnachtsfeier im Restaurant Berkenbaum.

Zum Ende der Mitgliederversammlung stellten schließlich noch Carsten Möller und Gerhard Becker die Werbetafel vor, die sie für den Bürgerbus neu entworfen haben.

Der Vorstand:

1. Vorsitzender: Gerhard Kamphausen

2. Vorsitzender: Helmut Frettlöh

3. Vorsitzender: Ralf Heisel

Geschäftsführerin und Schriftführerin: Ingrid Stelse

Kassierer: Wolfgang Hamann

Beisitzer: Angelika Willert, Eberhard Janott, Ralf Heisel und Gerhard Becker

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare