Bürger befreien Rönsahl vom Müll

+
In kleinen Trupps rückten die Rönsahler Müllsammler dem an Straßenrändern und am Bachlauf achtlos weggeworfenen Müll zu Leibe. Dabei fand sich weniger Unrat als in den Vorjahren.

Rönsahl - Wie seit vielen Jahren üblich, so fand in dieser Woche wieder unter Federführung des Strandbadvereins eine Müllsammelaktion in Rönsahl statt – in Anlehnung an die von der UWG Kierspe initiierte und gleichgelagerte Aktion.

Von Rainer Crummenerl

Wie stets, so ging es auch diesmal darum, Straßen- und Wegesränder sowie den Bachbereich noch rechtzeitig vor der Hauptwachstumszeit von allerlei Müll und Unrat zu befreien, den unbelehrbare Zeitgenossen weggeworfen und auf verbotene Weise entsorgt haben.

Kräftig die Werbetrommel gerührt

Im Vorfeld war kräftig die Werbetrommel gerührt worden – mit durchschlagendem Erfolg. Denn mehr als 30 Rönsahler, darunter auch etliche Jugendliche – in diesem Zusammenhang ging ein besonderes Lob an die baptistische Gemeinde – fanden sich Mittwochnachmittag am Treffpunkt an der Brennerei ein. Von da aus ging es, ausgerüstet mit den obligatorischen blauen Müllsäcken und entsprechenden Hilfsmitteln, in kleinen Trupps ans Werk. Mit dabei waren auch etliche Mitglieder örtlicher Vereine sowie der Feuerwehr, die mit zwei Fahrzeugen angerückt war und – wo notwendig – auch die Verkehrssicherung übernahm.

Manöverkritik am Gerätehaus

Rund 30 engagierte Helfer hatten sich am Mittwochnachmittag an der Brennerei getroffen, um von dort aus zur gemeinsamen Müllsammelaktion zu starten.

Wie in jedem Jahr, so wurden die Müllsammler unter anderem an der Hauptstraße und an den Nebenstraßen sowie im Bereich der Kreisstraße und im Bachbereich fündig. Gemessen an den Vorjahren, so hieß es anschließend bei der am Gerätehaus erfolgten Manöverkritik, hat das Müllaufkommen insgesamt wiederum abgenommen, was auf ein nachhaltig verstärktes Umweltbewusstsein zurückzuführen sei. Zudem hatte ein engagierter Rönsahler in den Wochen zuvor gut vorgearbeitet und verschiedene Straßen- und Wegesränder abgesucht.

Müll am Feuerwehrplatz zwischengelagert

Der gesamte eingesammelte Müll wurde am Feuerwehrplatz zwischengelagert und wird nun von dort aus der weiteren Entsorgung mit dem in Kierspe gesammelten Abfall zugeführt.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare