Brennereiverein: Versammlung und Jubiläumsfeier 

+

Rönsahl - Auf ihr zehnjähriges Bestehen – in der jetzigen Nutzungsweise – können in diesem Jahr die Historische Brennerei in Rönsahl und der damals gleichzeitig gegründete Bürgerverein „Historische Brennerei e.V.“ zurück blicken. Anlass genug für die rund 40 Mitglieder (von insgesamt 155), die am Freitag zur Jahreshauptversammlung zusammen kamen, dieses Jubiläum auch ein wenig zu feiern.

Denn längst hat sich die Historische Brennerei in Rönsahl als Träger und Koordinator ganz unterschiedlicher Aktivitäten zu einem Schwerpunkt im kulturellen und gesellschaftlichen Geschehen entwickelt.

 Vor Eintritt in die Tagesordnung gedachten die Vereinsmitglieder der kürzlich verstorbenen Schriftführerin Marli Fricke, die die Geschicke des Vereins von Anfang an mit viel persönlichem Einsatz begleitet hatte.

 In kurzen und prägnanten Worten ging Vereinsvorsitzender Horst Becker auf die positive Entwicklung des Gesamtkomplexes ein, erwähnte dabei auch die finanzielle Begleitung durch die NRW-Stiftung und etliche Spender und dankte den über die Jahre tätigen ehrenamtlichen Helfern sowie den Vorstandskollegen für ihr Engagement. 

Der Tätigkeitsbericht für das vergangene Vereinsjahr ließ abermals eine enorm große Zahl unterschiedlicher Veranstaltungen erkennen – auf kulturellem Gebiet, auf Vereinsebene, aber auch privater Natur. Insgesamt fanden in der Brennerei in den vergangenen zwölf Monaten rund 120 öffentliche, wie auch private Veranstaltungen statt – darunter diverse Familienfeiern sowie Firmenveranstaltungen. Helmut Bremecker nannte zudem etliche kulturelle Höhepunkte, die unter Regie von KuK und VHS in der Brennerei stattgefunden hatten, sowie Auftritte des „Duos Denkmalschutz“ und den Weihnachtsmarkt. 

Gut gewirtschaftet hat wiederum Schatzmeisterin Yvonne Bettag. Die entrichteten Beiträge sowie diverse Spenden ermöglichten eine solide Finanzplanung. Unisono sprach sich die Versammlung für die Entlastung des Vorstandes aus. Ebenso einstimmig gingen die Vorstandswahlen über die Bühne. Jeweils für weitere drei Jahre in ihren Ämtern bestätigt wurden Horst Becker als 1., Dr. Bernd Velten als 2. und Helmut Bremecker als 3. Vorsitzender sowie Schatzmeisterin Yvonne Bettag wie auch Georg Seidel, der in Zusammenarbeit mit Karl-Friedrich Marcus die Nachfolge im Amt des Schriftführers antrat. 

Auch für das laufende Jahr hat sich der Verein einige Veranstaltungen vorgenommen, darunter verschiedene kulturelle Höhepunkte sowie der weithin beliebte Weihnachtsmarkt. Regelmäßig stattfinden werden zudem weiterhin die jeweils zu Fixterminen angesagten Treffen des Arbeitskreises Heimatkunde, des Brauerei-Stammtisches sowie die der ehemals im MGV Rönsahl aktiv gewesenen Sangesfreunde. Nach einem Bericht von Karl-Friedrich Marcus zum Stand der Vorbereitungen auf die Teilnahme beim Dorfwettbewerb auf Landesebene klang die Versammlung aus.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare