Polizei sucht Zeugen

Einbrecher setzte Finchens Wirtshaus in Brand

+
Zu einem Großbrand in einer Gaststätte rückten in der Nacht auf Freitag rund 50 Einsatzkräfte aus.

[Update, 12.30 Uhr] Rönsahl - Einbrecher haben den Brand in der Nacht auf Freitag in der Gaststätte „Finchens Wirtshaus“ in Kierspe-Rönsahl gelegt. Das fand die Kriminalpolizei bei ihren Ermittlungen heraus. Die Täter waren offenbar frustriert.

Nach derzeitigem Ermittlungsstand brachen der oder die Täter in die Gaststätte an der Hauptstraße in Rönsahl ein. Die Einbrecher hebelten dazu ein Fenster im Erdgeschoss auf. Über die zur Kirchstraße gelegene Öffnung gelangten sie ins Gebäude. Im Schankraum versuchten die Diebe Spielautomaten aufzubrechen.

„Dies misslang“, erklärte Dietmar Boronowski, Pressesprecher der Kreispolizeibehörde, im Gespräch mit unserer Redaktion. Anschließend setzten die Täter das Gebäude in Brand. Ob die Täter Brandbeschleuniger wie Benzin dabei hatten beziehungsweise wie sie sonst den Brand legten, will die Polizei aus ermittlungstaktischen Gründen nicht verraten.

„Das ist Täterwissen und zum jetzigen Zeitpunkt wollen wir nicht mehr sagen“, verdeutlichte Boronowski. Die Kripo sucht derzeit nach Zeugen, die Hinweise auf den oder die Täter geben können.

„Wer hat in der Nacht auf Freitag im Zeitraum von 23 bis 1 Uhr verdächtige Beobachtungen gemacht?“, fragt nun die Polizei. Hinweise nimmt die Wache Meinerzhagen unter der Telefonnummer 0 23 54 / 91 99 53 12 oder 9 19 90 entgegen.

Rückblick: Ein lauter Knall riss in der Nacht zu Freitag vier Menschen aus dem Schlaf. Der Geruch von Qualm lag in der Luft. Gegen 0.20 Uhr flüchten der Erwachsene sowie ein Kind und zwei Jugendliche auf die Straße. Dichter Qualm strömte zu diesem Zeitpunkt bereits aus der Gaststätte.

Rund 50 Einsatzkräfte waren bis circa 6 Uhr am Freitagmorgen im Einsatz. Zusätzlich zu den Kräften der Feuerwehr und des DRK Kierspe waren Kräfte des Energieversorgers, der Stadtwerke Kierspe, der Polizei, der Kriminalpolizei und des Ordnungsamtes der Stadt Kierspe an der Einsatzstelle. Die Flammen verwüsteten den Schankraum: Die Theke, die abgehängte Decke und vieles mehr ist zerstört. „Der Schaden liegt auf jeden Fall im unteren sechsstelligen Bereich“, schätzte der Wehrleiter Georg Würth.

Lesen Sie auch:

Nächtlicher Brand zerstört Gaststätte in Rönsahl

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare