Böschungsbrand in Rönsahl

+
Mit einem Hohlstrahlrohr löschten die Feuerwehrmänner den Brand am Strandbadweg.

Rönsahl - Einen Böschungsbrand am Strandbadweg in Rönsahl musste am Donnerstagabend die Feuerwehr Kierspe löschen.

Alarmiert wurde mit den Löschzügen eins, zwei und drei um 21.13 Uhr zunächst ein Großaufgebot. Denn ein Zeuge hatte eine starke Rauchentwicklung am Strandbadweg bemerkt und einen Notruf zur Kreisleitstelle in Lüdenscheid abgesetzt.

Zunächst einen Gebäudebrand vermutet

Da jedoch kein Abraumfeuer durch die Ordnungsbehörde der Leitstelle angezeigt worden war, entschied sich der diensthabende Disponent dazu, diesen Einsatz als vermutlichen Gebäudebrand einzustufen.

Zusatzkräfte konnten schnell wieder abrücken

Vor Ort entpuppte sich das Feuer jedoch als Kleinbrand, den die Feuerwehr mit einem Hohlstrahlrohr löschte. Bis die eigentliche Einsatzstelle aber genau lokalisiert worden war, wurde in der Ortschaft Bürhausen ein Bereitstellungsraum für die anrückenden Kräfte der Löschzüge eins und zwei eingerichtet. Dieser konnte aufgrund der übersichtlichen Brandstelle allerdings nach kurzer Zeit wieder aufgelöst werden und die Einsatzkräfte der Löschzüge eins und zwei zu ihren Standorten zurückkehren.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare