Stärkste Kräfte sind Piraten und NPD bei den "Exoten"

+
Einige Kiersper haben bei der Bundestagswahl den "kleinen" Parteien ihr Vertrauen geschenkt

Kierspe - Während der Fokus auch fünf Tage nach der Bundestagswahl auf den „großen“ Parteien liegt, lohnt sich auch ein Blick auf die „Exoten“, die unter der Kategorie „Sonstige“ aufgeführt werden. Auch in Kierspe hat wohl mancher mit seiner Stimme eher auf Außenseiter setzen wollen.

Stärkste Kraft unter den „Kleinen“ sind die Piraten mit immerhin 50 Stimmen, davon alleine 16 im Stimmbezirk Rönsahl und sieben am Bahnhof. Nur vier Wähler weniger entschieden sich dafür, bei der NPD ihr Kreuzchen zu machen. Immerhin zehn Wahlberechtigte in Rönsahl und sechs am Bahnhof stimmten für die Nationaldemokraten. 

Den Vertretern von Die Partei schenken in Kierspe 25 Wähler ihr Vertrauen. Zwei Stimmen mehr gab es für die Freien Wähler – alleine sieben Kreuzchen wurden im Bezirk Rathaus gemacht. Den linken Parteien schenkten die heimischen Wähler weniger Aufmerksamkeit. Die MLPD bekam nur fünf und die DKP sogar keine Stimmen auf der Volmestadt. Die Sozialistische Gleichheitspartei unterstützte immerhin ein Wähler. 

Auch die „Exoten“ wurden bei der Wahl aus Kierspe berücksichtigt. Die Allianz Deutscher Demokraten bekam sieben und Die Humanisten fünf Stimmen. Tierschutz ist den Bürgern scheinbar wichtig. 44 Wähler machten bei der Tierschutzpartei ihr Kreuzchen. Der V-Partei³ gaben sieben Kiersper ihr Vertrauen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.