Isabelle und René Escher aus Kierspe bauen Kaugummiautomaten um

Bienenweide aus dem Automaten

Ein Herz für Bienen und Hummeln können Naturfreunde zeigen, die an diesem Automaten am Wanderweg in Haarhausen Samen erwerben.
+
Ein Herz für Bienen und Hummeln können Naturfreunde zeigen, die an diesem Automaten am Wanderweg in Haarhausen speziellen Samen erwerben.

Viele reden gerade jetzt im beginnenden Frühjahr darüber, wie unverzichtbar wichtig Schaffung und Erhaltung passenden Lebensraumes für Bienen, Hummeln und andere nützliche Insekten für den Naturhaushalt und damit letztendlich auch für uns Menschen ist.

Rönsahl – Schon länger hatten sich so auch Isabelle und René Escher aus Haarhausen mit dem Gedanken befasst, es nicht bei schönen Worten und guten Vorsätzen zu belassen, sondern stattdessen einen aktiven Beitrag dazu zu leisten, wie man gute Vorsätze auch in die Tat umsetzen kann.

Immer weniger Blühpflanzen

Auch die Tatsache, dass es per Saldo immer weniger Blühpflanzen in unseren Gärten gibt, dass stattdessen die Zahl der sogenannten Steingärten auch in unserer Gegend deutlich zugenommen hat, regte die junge Familie zum Nachdenken an. Per Zufall hatte Isabelle Escher, die im Übrigen seit rund vier Jahren aktives Mitglied im hiesigen Imkerverein und auch von daher mit den Dingen rund um die Honigbiene vertraut ist, davon gelesen, dass findige Bienenfreunde einen ehemaligen Kaugummiautomaten so umgestaltet hatten, dass er anstatt wie früher Kaugummikugeln nach Einwurf einer Münze nunmehr für kleines Geld passenden Samen in handlicher Packung für die Aussaat von Bienenweide liefert.

Samen statt Kaugummis

Nach entsprechender Recherche im Internet wurden die Bienenfreunde aus Rönsahl fündig, und ein gebrauchter Kaugummi-Automat war schnell erworben. Der wurde vom Hersteller dann nach fachkundigem Umbau für den neuen Verwendungszweck stilvoll umgerüstet, vor einigen Tagen von den neuen Eigentümern an einem viel begangenen Wanderweg in Haarhausen aufgestellt und erfreut sich seitdem regen Zuspruchs.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare