"Bewegtes" Schulfest an der Bismarckschule

+
Auf dem Fahrradparcours konnten die Kinder ihre Geschicklichkeit testen unddafür zwischen rad und Roller wählen.

Kierspe - Das Motto „Bewegte Schule“ hätte für das Schulfest in der Bismarckschule nicht besser gewählt werden können – wo man hinsah, wurde am Samstag balanciert, geradelt, gehüpft oder geworfen. Ein Parcours mit mehr als zehn Stationen lud zum sportlichen Zeitvertreib ein.

Von Gertrud Goldbach

Während die einen das Wagnis eingingen, „blind“ und nur auf die Ansage einer Begleitperson vertrauend, einen Weg unter Turnstangen und an Hindernissen vorbei zu finden, amüsierten sich andere köstlich bei dem Versuch, die Gangart von Tieren nachzumachen.

Das sorgte für Heiterkeit. Wie ein Storch zu staksen oder in bester Frosch-Manier zu hüpfen, das war gar nicht so einfach. „Beim Springen musst du dein Hinterteil unten lassen und dann ganz tief wieder zum Boden kommen“, empfahl die Lehrerin, die das Spiel beaufsichtigte. Auf den Frosch folgte ein behäbiger Grizzlybär, und der befand sich in bester Gesellschaft mit einem Gorilla, der seine langen Arme fast bis zum Boden hängen ließ. An einer anderen Station übten sich die Kinder darin, auf Dosenstelzen zu laufen. Mit Fahrrad oder Roller konnte ein Parcours absolviert werden, der den jungen Teilnehmern einiges abverlangte. Die neunte Station fiel ganz aus dem Rahmen: Hier durften sich die Kinder hinter das Lenkrad eines Autos setzen. Kinder, die in einer Reihe neben dem Wagen standen, bewegten sich darauf zu und wieder davon weg. Ziel der Aktion: Bei der Übung wurdedeutlich, dass Autos einen toten Winkel haben und dass das jeder Fußgänger berücksichtigen sollte. Kaum ein Kind widerstand der Versuchung, den ungewöhnlichen Parcours zu durchlaufen. Jede Station wurde auf einer Laufkarte vermerkt.

Unterstützt wurde die Bismarckschule durch den außerschulischen Partner ACE (Auto Club Europa), in dessen Projekt „Mobililli“ die Stationen gestaltet wurden. Für das leibliche Wohl sorgte an diesem Tag der Förderverein der Grundschule. Zudem konnten sich die Besucher in der Cafeteria und der Pausenhalle mit herzhaften und süßen Speisen sowie kalten und warmen Getränken stärken.

Das schöne Frühlingswetter spielte nicht nur den Organisatoren in die Hände – natürlich genossen es vor allem die Kinder, sich draußen in der Sonne mal so richtig austoben zu können. So ging das Konzept des Schulfests „Bewegte Schule“ voll auf.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare