Michael Wendler begeistert Fans auf Gut Haarbecke

+
Ob „Sie liebt den DJ“ oder „Nina“ – jeder Song von Michael Wendler wurde von den Fans begeistert mitgesungen. –

RÖNSAHL – Lange mussten die Fans am Freitagabend auf Gut Haarbecke auf Michael Wendler warten. Damit die Zeit nicht zu lang wurde, heizte ihnen ein DJ ein – mal mit klassischer Rockmusik, aber ebenso mit einem Vorgeschmack auf das, was noch kommen sollte. Von Gertrud Goldbach

Auch mit einer phänomenalen Lasershow wurde das Publikum gekonnt unterhalten. Geplant war der Auftritt von Michael Wendler für 23 Uhr und bis dahin nutzten die Besucher das Angebot des als Veranstalter fungierenden Partyservice Cordt. Während es sich die einen Besucher in den vom vergangenen Wochenende stehengebliebenen Strandkörben gemütlich machten, suchten manche die Nähe zum Bierrondell und wiederum andere übten sich bereits im Discofox.

Die Fans hatten dann jedoch Glück: Michael Wendler hatte den Weg nach Rönsahl schneller gefunden und stand somit 30 Minuten früher als geplant auf der Bühne. Und dann ging die Post ab: Kaum hatte er das Mikrophon in die Hand genommen, blitzten unzählige Handys auf, um den Schlagerstar für die eigene Fotosammlung zu speichern.

60-minütiger Auftritt des Schlagersängers

Zahlreiche Fans mitreißender Schlagermusik genossen die Gelegenheit, die Ikone des deutschen Schlagers live zu erleben. Fast zum Greifen nah war Michael Wendler, der bei seinem 60-minütigem Auftritt alles gab. Mit seinen Hits „Sie liebt den DJ“ oder „Nina“ riss der Sänger seine Fans mit, die am Schluss mehr als eine Zugabe von ihm forderten.

Dass nicht nur in Discotheken zu Michael Wendlers Songs gut getanzt werden kann, bewiesen die Sauerländer auf dem geteerten Platz auf Gut Haarbecke. Und wer nicht tanzen wollte, der sang mit Begeisterung die Schlager mit bis die Stimme wegblieb.

Am kommenden Freitag heißt es dann zum letzten Mal in diesem Jahr „People goes to Haarbecke“. DJ Malex-o aus Düsseldorf werden das Publikum mit heißen Beats durch die Partynacht begleiten. Besonderes Augenmerk sollten die Besucher auf auf die Live-Performance von Triple L aus Berlin und Valerio Lombardo aus Köln haben. Den aktuellen „clubbigen“ Sound bringen sie mit akustischen Instrumenten wie Saxophon und Schlagzeug in Verbindung.

Einlass ist ab 19 Uhr, der Eintritt kostet sechs Euro.

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare