Neuer Antrag für vier Einfamilienhäuser

Bebauungsplan für den Tulpenplatz

Bebauungsplan Heideweg - Tulpenplatz - vier Einfamilienhäuser
+
Um eine unkontrollierte Bebauung auf dem Tulpenplatz zu verhindern, soll ein Bebauungsplan Heideweg aufgestellt werden. Dort plant ein Investor den Bau von vier Einfamilienhäusern, die Errichtung von Mehrfamilienhäuser hat er gestrichen.

Der ursprüngliche Plan, auf dem Tulpenplatz (Heideweg) vier Ein- und drei Mehrfamilienhäuser zu errichten, scheint vom Tisch zu sein. Stattdessen liegt beim Märkischen Kreis die Anfrage für einen Vorbescheid vor, am Heideweg vier Einfamilienhäuser zu bauen.

Kierspe - Von der Arbeitsgruppe für Bauangelegenheiten ist bereits signalisiert worden, dass man für dieses Vorhaben grünes Licht geben will. Um jedoch zu verhindern, dass durch diese Bebauung, die nun genehmigt werden soll, die Möglichkeit besteht, auf den anderen Freiflächen in diesem Bereich unkontrolliert gebaut wird, soll ein Bebauungsplan aufgestellt werden.

Darüber sollen die Mitglieder des Ausschusses für Stadtentwicklung, Planung und Wirtschaftsförderung am kommenden Mittwoch, 15. September, ab 17 Uhr im Pädagogischen Zentrum der Gesamtschule beraten. Bevor der Bebauungsplan dann endgültig verabschiedet wird, sind – wie immer – die Bürger zu beteiligen und die Träger öffentlicher Belange zu hören.

Der ursprüngliche Antrag auf Vorbescheid vom Mai dieses Jahres hatte eine Wohnanlage mit fünf Ein- und drei Mehrfamilienwohnhäusern vorgesehen. Das Maß der baulichen Nutzung hätte den vorhandenen Rahmen „in unangemessener Weise überschritten“, darauf hatte die Verwaltung Kierspe aufmerksam gemacht, und wäre nicht zulässig gewesen. Zudem wären weitere Planungen wie eine städtebauliche Erschließung notwendig geworden. Durch einen entsprechenden Bebauungsplan wird die künftige Bebauung des Tulpenplatz geregelt.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare